Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Neue Ausbildungsmöglichkeit für (Fach-)Abiturienten/-innen ab 2016/17

Mit "OptiPrax" in drei Jahren zum Abschluss

Im Rahmen eines Schulversuchs ("Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen", kurz "OptiPrax") ermöglicht das Kultusministerium seit dem Studienjahr 2016/17 eine verkürzte Ausbildungsvariante. Die Fachakademie für Sozialpädagogik der Inneren Mission beteiligt sich an diesem Schulversuch.

Wesentliche Merkmale der neuen Ausbildungsvariante sind:

  • Ausbildungsvertrag mit durchgehender Vergütung
  • Enge Verzahnung von Theorie und Praxis
  • Ausbildung aus einer Hand: Fachakademie der Inneren Mission und Einrichtungen der Inneren Mission
  • Volle Gleichwertigkeit des Abschlusses: staatlich anerkannte/r Erzieher/-in

Selbstverständlich können sich (Fach-)Abiturienten/-innen weiterhin für den klassischen Ausbildungsweg (einjähriges SPS + zweijährige theoretische Ausbildung + Berufspraktikum) entscheiden. Dieser Weg hat den Vorteil, dass bereits nach einem Jahr ein Berufsabschluss erworben wird.

Einen genaueren Vergleich der beiden Varianten können Sie hier herunterladen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme in das erste Studienjahr sind:

1. Abitur oder Fachabitur
2. sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung (Anrechnung gleichwertiger Erfahrungen im Einzelfall sind möglich)

Zudem ist durch ärztliches Attest die gesundheitliche Eignung für den Beruf nachzuweisen (ein entsprechendes Formular können Sie hier >> herunterladen.

Bewerber/-innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen ein Sprachzertifikat (min. Niveau B2) nachweisen.

Ablauf

Die Erzieher/-innen-Ausbildung in dieser Variante erfolgt im wesentlichen so, dass jede Woche zwei bis drei Tage in einer sozialpädagogischen Einrichtung Praxiserfahrung gesammelt wird und entsprechend drei bis zwei Tage in der Fachakademie die theoretischen Inhalte erarbeitet werden. Zudem sind in jedem Studienjahr mehrwöchige Blöcke geplant, in denen nur Unterricht an der Fachakademie bzw. nur Praxiserfahrung in der Einrichtung vorgesehen sind.

 

 

Inhalte

Im Vollzeitunterricht der Fachakademie werden folgende Inhalte behandelt:

  • Pädagogik/Psychologie/Heilpädagogik
  • Sozialkunde/Soziologie
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Erziehung
  • Ökologie/Gesundheitspädagogik
  • Recht und Organisation
  • Literatur- und Medienpädagogik
  • Englisch
  • Theologie/Religionspädagogik (evangelisch oder katholisch)
  • Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung
  • Kunst- und Werkpädagogik
  • Musik- und Bewegungspädagogik
  • Übungen zu sozialpädagogischen Arbeitsfeldern

Abschluss

Im dritten Jahr der Ausbildung findet die theoretische und praktische Abschlussprüfung statt.

Mit dem erfolgreichen Abschluss wird die Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannter Erzieher“ oder „Staatlich anerkannte Erzieherin“ verliehen.

Seite drucken