Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Hans und Gerda Tremml-Stiftung – Seniorenwohnanlage Grünwald

Willkommen...

Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter – das bietet die Seniorenwohnanlage der Hans und Gerda Tremml-Stiftung in Grünwald (südlich von München) seit über 20 Jahren. Das spezielle Angebot für Betreutes Wohnen richtet sich vorrangig an die Bürgerinnen und Bürger Grünwalds. Die Betreuung bietet zahlreiche Aktivitäten und Hilfe in Notsituationen an, aber keine Dauerpflege. Das gemeinschaftliche Wohnen ist geprägt von gegenseitigem Miteinander sowie dem Respekt vor der Individualität jedes Bewohners.

Ihre

Ulrike Prölß
Leiterin

Angebot

So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig – dieser Leitsatz steht für das Betreute Wohnen in der Seniorenwohnanlage der Hans und Gerda Tremml-Stiftung in Grünwald. Ältere Menschen können hier in altersgerechten Wohnungen ein normales und selbstständiges Leben führen. Gleichzeitig bieten wir durch betreuerische Dienste größtmögliche Sicherheit für den Fall, dass Hilfe gebraucht und gewünscht wird.

Die Seniorenwohnanlage liegt in Grünwald in einer ruhigen Wohngegend. Sie besteht aus fünf einstöckigen Wohnhäusern und einem Gemeinschaftshaus. Alle Gebäude haben ebenerdige, barrierefreie Zugänge.

Betreuung

Das Zusammenleben in der Wohnanlage hat das Ziel, die Selbständigkeit der Mieter zu aktivieren und möglichst lange zu erhalten. Dazu trägt eine Wohngemeinschaft bei, in der Nachbarschaften geschlossen und gelebt werden. Gerne möchten wir eine Atmosphäre des guten nachbarschaftlichen Zusammenlebens ermöglichen. Das gelingt, wenn eine Balance zwischen den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen des Einzelnen auf der einen Seite und den Wünschen der übrigen Mieter auf der anderen Seite entsteht.

Für die Betreuungsaufgaben wird von jedem Mieter eine Betreuungspauschale erhoben, in der folgende Grundleistungen enthalten sind:

  • Ständige Notrufbereitschaft durch Mitarbeiter vor Ort (montags bis freitags) oder durch die Sanitäter des Hausnotrufes der Johanniter
  • Vorübergehende Hilfen bei kurzfristigen Erkrankungen (zum Beispiel beim Einkaufen oder hauswirtschaftlichen Versorgung)
  • Allgemeine Beratung in Lebensfragen und Vermittlung von Hilfestellungen bei Problemen


Nicht in den Grundleistungen enthalten sind:

  • Zusätzliche Fahrdienste bei Einkaufs- oder Arztfahrten
  • Gemeinsame Ausflugsfahrten

Diese werden gesondert abgerechnet.

Kosten

Die Kosten richten sich nach dem Wohnungstyp und der Nutzung durch die Anzahl der Personen.
Die Teilinklusiv-Mietkosten (ohne Heizung und Warmwasser) liegen zwischen 11,75 Euro und 12,75 Euro pro Quadratmeter.
Stromverbrauch, Heiz- und Wasserkosten werden für jede Wohnung getrennt gemessen und berechnet.


Wohnungstyp /Personen    

Größe

     Kosten pro Monat
Typ A – eine Person51,03 qm       790 Euro
Typ A – zwei Personen51,03 qm       910 Euro
Typ B40,42 qm       675 Euro
Typ C – eine Person79,84 qm    1.098 Euro
Typ C – zwei Personen79,84 qm    1.218 Euro

 
Stand: 1.9.2015

 

Unterstützung

Für die Bewohnerinnen und Bewohner mit geringerem Einkommen können aus Mitteln der Stiftung einmalige oder laufende Zuschüsse gewährt werden. Die Höhe richtet sich nach den jeweiligen Beschlüssen des Stiftungsrates. Die Zuschüsse der Stiftung dürfen jedoch Mittel der Sozialhilfe nicht ersetzen oder mindern. Gerne helfen Ihnen die Ansprechpartner der Wohnanlage bei offenen Fragen weiter.

Team

Leitung

Sie ist verantwortlich für die soziale Betreuung und die Organisation des Lebens in der Gemeinschaft nach den Wünschen und Bedürfnissen der Bewohner. Für den Fall einer vorübergehenden Pflege organisiert die Leitung die notwendigen Hilfeleistungen.

Betreuungskräfte

Zwei Betreuungskräfte sorgen sich um die in den Betreuungsleistungen zugesicherten Hilfen.
Für die Mieterschaft bieten die Mitarbeiter eine Reihe von interessanten Angeboten an, unter anderem:

  • Einkaufsfahrten
  • Cafénachmittage
  • Gemeinsamen Mittagstisch
  • Essensfahrten in die nähere Umgebung
  • Gedächtnistraining

Hausmeister

Der Hausmeister sorgt für die fachgerechte Pflege und Wartung der Wohnungen und der gesamten Anlage. In den Wohnungen erledigt er kleinere Reparaturen. Gerne unterstützt der Hausmeister durch seine handwerklichen Fähigkeiten – falls erwünscht – die Freizeittätigkeiten der Bewohner.

Geschichte

Die Stiftung wurde vom Ehepaar Hans und Gerda Tremml ins Leben gerufen. Nach dem Tod ihres Mannes richtete Gerda Tremml im Jahre 1981 die Stiftung ein. Den Bau der Wohnanlage und die Betreuung übertrug Gerda Tremml der Inneren Mission. Im Jahre 1993 wurde die Seniorenwohnanlage in Betrieb genommen.

Die Innere Mission München, Diakonie in München und Oberbayern e. V. hat im Jahr 2004 die Tochtergesellschaft Hilfe im Alter gemeinnützige GmbH der Inneren Mission München gegründet.
Mit Wirkung zum 01.01.2008 übernahm diese den Betrieb des Bereichs Altenhilfe der Inneren Mission München und somit auch die Betreuung der Seniorenwohnanlage der Hans und Gerda Tremml-Stiftung.

Anmeldung

Für alle Wohnungstypen bestehen unterschiedlich lange Wartelisten. Sie können sich jederzeit in eine der Listen aufnehmen lassen, dabei sollten Sie nach dem Stifterwillen mindestens seit drei Jahren Ihren Wohnsitz in der Gemeinde Grünwald haben.

Haben Sie Interesse, die Wohnanlage näher kennenzulernen? Dann vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin mit der Leiterin. Sie steht Ihnen als Ansprechpartnerin unter der Telefonnummer 089/64 19 8-101 für alle Fragen hinsichtlich einer Anmeldung oder Aufnahme in der Stiftung gerne zur Verfügung.

Kontakt

Hans und Gerda Tremml-Stiftung
Seniorenwohnanlage Grünwald
Parzivalstraße 1- 5
82031 Grünwald

Ansprechpartnerin

Ulrike Prölß (Leiterin)
Tel.: 089/64 19 8-0
Fax: 089/64 19 8-111
E-Mail: tremml-stiftung(at)im-muenchen.de

Anfahrt

Hans und Gerda Tremml-Stiftung Seniorenwohnanlage
Parzivalstraße 1 - 5
82031 Grünwald
089/641 98-0
Seite drucken