Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Neues aus Feldkirchen

Hier finden Sie Neuigkeiten rund um die Evangelische Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen.

Viel Spaß beim Lesen!

 

Neue Freundschaft mit Israel - Fachkräfteaustausch in Feldkirchen

Im Frühjahr 2016 wandte sich die israelische Organisation „Dialog“ – Eine israelische Einrichtung für interkulturelle Begegnungen in der Jugendhilfe– an die Innere Mission München mit der Idee eines deutsch-israelischen Fachkräfteaustausches. Mit großer Neugier machte sich ein Vorbereitungsteam in der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen daran, diesen Austausch vorzubereiten und gemeinsam mit „Dialog“ zu planen. Unter der Federführung von Daniela Haag und Angelika Gillmann wurde ein vielfältiges Begegnungsprogramm entworfen, das neben dem Kennenlernen der heilpädagogischen Arbeit in der Jugendhilfe auch kulturelle und geschichtliche Aspekte beinhalten sollte. Zur Realisierung des Projektes stellte die Feldkirchner Delegation einen Fördermittelantrag bei der „Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V.“, sodass dem Austausch, der vom 30.10. bis 06.11.2016 terminiert wurde, nichts mehr im Weg stand. Kurz vor der Umsetzung des Austausches jedoch musste „Dialog“ den Feldkirchnern den geplanten Begegnungstermin aus organisatorischen und persönlichen Gründen der Teilnehmer absagen. Die Befürchtung, dass der mit Spannung erwartete Fachaustausch nun ins Wasser fallen müsse, konnte mit einem Ausweichtermin von 04.12. bis 11.12.2016 zerschlagen werden.

Am 04.12.2016 war es deshalb endlich so weit: Acht israelische sozialpädagogische Fachkräfte wurden vom Flughafen in München abgeholt und verbrachten eine lebendige, facettenreiche Woche in Feldkirchen. Es entstand ein herzlicher und offener Kontakt zwischen den deutschen und israelischen Sozialpädagogen und Erziehern. Die israelischen Teilnehmer waren vom differenzierten Jugendhilfeangebot der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen beeindruckt und zeigten reges Interesse. Es fanden Hospitationen in den unterschiedlichen Angeboten der Jugendhilfe statt: Diese reichten von den heilpädagogischen Wohngruppen im Stammhaus über die heilpädagogischen Außen- und Jugendwohngruppen bis hin zur intensivpädagogischen Wohngruppe Sinzinger Hof. Auch die sozialpädagogischen Wohngruppen für Unbegleitete Minderjährige in Riemerling fand große Begeisterung.  Während der Exkursionen in den Wohngruppen wurden kulturelle Brücken geschlagen – syrische Jugendliche in den Wohngruppen kamen nach Skepsis und ersten Abwehrreaktionen in Kontakt mit den israelischen Fachkräften und freundeten sich mit ihnen an. Darüber hinaus zeigte ein Ausflug an den Chiemsee auf die Herreninsel geschichtliche, bayrische Kultur und gab Einblick in die Naturphänomene Bayerns mit dem „bayrischen Meer“ und der Bergkulisse im Hintergrund. Ein Tanzabend mit deutsch-israelischen Tänzen schuf einen unbefangenen, herzlichen, länderübergreifenden Kontakt. Die Christkindlmärkte in München sorgten für ein gemütliches Ambiente. Ein Besuch der KZ-Gedenkstätte in Dachau rückte die gemeinsame Auseinandersetzung mit der deutsch-jüdischen Geschichte in den Vordergrund und gab Raum für gemeinsames Gedenken und Besinnen.

Im März 2017 ist ein Gegenbesuch der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen mit acht Fachkräften geplant – eine neue Etappe in der Freundschaft zwischen „Dialog“ und „Feldkirchen“.

 

 

 

Newsletter

Was ist alles los bei der Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen? Lesen Sie mehr in unseren Newslettern:

Newsletter Frühjahr 2017 >>

Newsletter Herbst 2016 >>

Newsletter Sommer 2016 >>

 

 

 

Unsere Termine

 

Sommerfest in der Evangelischen Kinder und Jugendhilfe Feldkirchen

01.07.2017

Beginn: 14.00 Uhr

Ende: 22.00 Uhr

Den Flyer zur Veranstaltung mit weiteren Information finden Sie hier.

 

25 Jahre Betreutes Wohnen

Jubiläumsfeier

Seidlstr. 4, 80335 München

13.07.2017

Beginn: 16.00 Uhr

 

Dorffest in Feldkirchen

09.09.2017

Adventsbasar in der Evangelischen Kinder und Jugendhilfe Feldkirchen

03.12.2017

Seite drucken