Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Ambulante Hilfen

Zusammenkunft ist ein Anfang.
Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist ein Erfolg.
(Henry Ford I.)

Passgenaue und flexible ambulante Hilfeangebote für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien in psychosozialen Schwierigkeiten – das bietet der Evangelische Jugendhilfeverbund München.

Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte beraten, begleiten und betreuen je nach Bedarf. Wir unterstützen sie mit Ambulanten Erziehungshilfen (AEH), Ambulanten Krisenhilfen (AKH) und Frühen Hilfen.

In den Sozialräumen Pasing, Aubing, Menzing, Allach, Langwied sowie in Neuhausen, Moosach, Gern und Nymphenburg kooperieren wir mit den Sozialbürgerhäusern, Fachgremien und Einrichtungen – wir legen Wert auf eine gute und vertrauensvolle Vernetzung im jeweiligen Stadtteil.

Ambulante Erziehungshilfen (AEH)

Herzlich willkommen bei AEH – den Ambulanten Erziehungshilfen!
Sie möchten Ihre erzieherischen, familiären und sozialen Probleme bewältigen? Wir unterstützen Sie dabei!

Der Evangelische Jugendhilfeverbund München bietet Eltern, Kindern und Jugendlichen in folgenden Sozialräumen und Stadtteilen Ambulante Erziehungshilfen (AEH) an:

Ambulante Erziehungshilfen Neuhausen >> für folgende Münchner Stadtteile:
Neuhausen, Gern, Nymphenburg und Moosach

Ambulante Erziehungshilfen Pasing >> für folgende Münchner Stadtteile:
Pasing, Allach, Aubing, Lochhausen, Langwied, Ober- und Untermenzing

Unser Angebot

AEH sind nach dem Sozialgesetzbuch ein Angebot der Jugendhilfe nach den Paragraphen 27 und 41 in Verbindung mit den Paragraphen 29, 30, 31 und 35 (ambulant) des Sozialgesetzbuches (SGB) VIII. Sie unterliegen dem Hilfeplanverfahren nach §36 SGB VIII. Bei entsprechendem Bedarf haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Hilfeangebote. Den Antrag stellen Sie bei Ihrem zuständigen Sozialbürgerhaus.

Wir beraten, begleiten und unterstützen

  • Familien, Eltern und Alleinerziehende
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • Angehörige und wichtige Bezugspersonen

Wir unterstützen bei

  • Sorgen und Schwierigkeiten mit Ihren Kindern,
  • Konflikten in der Eltern- und Partnerschaft,
  • persönlichen und familiären Krisen,
  • Schulproblemen der Kinder,
  • Problemen im Lebensalltag,
  • Problemen mit Ämtern und Behörden.

Was Sie über AEH wissen sollten

  • Einen Hilfeantrag stellen Sie in Ihrem zuständigen Sozialbürgerhaus; bei Bedarf wird dieser auch von dort eingeleitet.
  • Die Hilfe ist für Sie kostenlos.
  • Gemeinsam mit Ihnen und der Bezirkssozialarbeit (BSA) formulieren wir konkrete Ziele und einen Hilfeplan.
  • Die Hilfe ist partnerschaftlich ausgerichtet: Alle Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht.
  • Wir arbeiten mit Ihnen zu Hause oder in unseren Beratungsräumen.
  • Wir bieten auch freizeitpädagogische Projekte an und kooperieren mit den Einrichtungen im Stadtteil.

AEH Neuhausen

Wie bekomme ich Hilfe?

Damit Sie Ambulante Erziehungshilfe bekommen, müssen Sie einen Antrag auf Erziehungshilfe (Grundantrag) stellen. Hierzu vereinbaren Sie bitte einen Termin im Sozialbürgerhaus Neuhausen-Moosach.

Sozialbürgerhaus Neuhausen-Moosach
Ehrenbreitsteinerstraße 24
80993 München

Infothek im Sozialbürgerhaus
Tel.: 089/23 34 61 00

Unser Team

Engagiert und mit Freude bei der Arbeit – das AEH-Team Neuhausen unterstützt Sie gerne. Qualität ist uns wichtig: Unsere fünf sozialpädagogischen Fachkräfte bilden sich deshalb regelmäßig fort, um Ihnen bei allen Fragen und Problemen kompetent zur Seite zu stehen. Unsere Mitarbeitenden haben Zusatzausbildungen in systemischer Familientherapie, systemischem Coaching und / oder Anti-Gewalttraining.

Teamleitung AEH Neuhausen

Gabriele Rossi
Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 089/12 69 91-481
grossi(at)im-muenchen.de

Kontakt

Ambulante Erziehungshilfen Neuhausen und Ambulante Krisenhilfen Neuhausen
Nymphenburger Straße 113
80636 München


Anfahrt

Mit der S-Bahn: Haltestelle Donnersbergerbrücke + Bus 53 oder 63 bis Landshuter Allee + 5 Min. Fußweg
Mit der U-Bahn: Haltestelle Maillingerstraße + 4 Min.
Mit dem Bus: Bus 53, Haltestelle Landshuter Allee

AEH Pasing

Wie bekomme ich Hilfe?

Damit Sie Ambulante Erziehungshilfe bekommen können, müssen Sie einen Antrag auf Erziehungshilfe (Grundantrag) stellen. Hierzu vereinbaren Sie bitte einen Termin im Sozialbürgerhaus Pasing.

Sozialbürgerhaus Pasing
Landsberger Straße 486
81241 München

Infothek im Sozialbürgerhaus
Tel.: 089/23 39 68 04

 

Unser Team

Kompetenz und Vielfalt: Unsere Mitarbeitenden haben vielfältige persönliche und berufliche Kompetenzen und Hintergründe. Wir bieten Ihnen ein breites Maß an Perspektiven und Sichtweisen. Unser Team aus Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen hat langjährige Erfahrung in der Sozialen Arbeit – insbesondere im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Unsere Mitarbeitenden haben Aus- und Weiterbildungen unter anderem in systemischer Familientherapie, Traumatherapie, Gestalttherapie sowie in der sozialen Gruppenarbeit, Konfliktberatung und in der Erlebnis- und Genderpädagogik.

Unser gemeinsames Ziel ist es, Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern mit alltagsbezogener und lebendiger Hilfe in schwierigen Situationen zu unterstützen.
Wir geben Wissen weiter:

Als Einrichtung der Inneren Mission München sind wir gut vernetzt: Wir vermitteln bei Bedarf an die Schuldnerberatung, stellen Kontakte zu stationären Hilfen her und unterstützen Sie bei der Suche nach Arbeit oder Ausbildung.


Teamleitung AEH – Pasing

Michaela Kraus
Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 089/82 08 79-15
E-Mail: mkraus(at)im-muenchen.de

 

Kontakt

Evangelischer Jugendhilfeverbund München
Ambulante Hilfen Pasing
Landsberger Straße 476, 3.Stock
81241 München

Für Gruppenangebote nutzen wir in unmittelbarer Nähe unser Ladenbüro in der Georg-Habel-Sraße 3 und die JugendTRäume Pasing-Nord in der Josef-Lang-Straße 10.

Ambulante Krisenhilfe (AKH)

Die Ambulanten Krisenhilfen (AKH) sind eine Anlaufstelle für Kinder, Jugendlichen und Familien in Krisen und Gefährdungssituationen.

Der Evangelische Jugendhilfeverbund München bietet in folgenden Sozialräumen und Stadtteilen AKH an:

AKH – Ambulante Krisenhilfen Neuhausen für folgende Münchner Stadtteile:
Neuhausen, Gern, Nymphenburg und Moosach

AKH – Ambulante Krisenhilfen Pasing für folgende Münchner Stadtteile:
Pasing, Allach, Aubing, Lochhausen, Langwied, Ober- und Untermenzing

 

Unser Angebot

Hilfe in Zeiten der Hilflosigkeit: Was soll ich noch tun? Kann ein familiäres Zusammenleben weiter funktionieren? Wo finde ich Hilfe für meine Probleme? Gemeinsam suchen wir nach Antworten auf Ihre Fragen. Wir unterstützen Sie auf dem Weg aus der Krise.

Unser Hilfeangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Familien in einer akuten Notsituation oder einer schwierigen Zeit. Über einen zeitlich begrenzten Raum von drei Monaten unterstützen wir sie dabei, die Krise zu überwinden und Lösungen für ihre Probleme zu finden.

Wir arbeiten flexibel: Im Zentrum stehen die Betroffenen mit ihren individuellen Problemen, Wünschen und Bedürfnissen. Unsere Auftraggeber sind die Sozialbürgerhäuser in München.

 

Teamleitung AKH – Pasing

Matthias Grunert-Davin
Diplom-Sozialpädagoge (FH)
Tel.: 089/82 08 79-13
E-Mail: mgrunert-davin(at)im-muenchen.de

Kontakt

Evangelischer Jugendhilfeverbund München
Ambulante Krisenhilfen Pasing
Landsberger Straße 476, 3. Stock
81241 München

 

Teamleitung AKH – Neuhausen

Gabriele Rossi
Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 089/12 69 91-481
E-Mail: grossi(at)im-muenchen.de

Kontakt

Ambulante Erziehungshilfen Neuhausen und Ambulante Krisenhilfen Neuhausen
Nymphenburger Straße 113
80636 München

Frühe Hilfen

Herzlich willkommen bei den Frühen Hilfen: Wir unterstützen und begleiten für ca. 3 Monate Familien mit Säuglingen und Kleinkindern bis zum 3. Geburtstag.

Der Evangelische Jugendhilfeverbund München bietet in folgendem Sozialraum und Stadtteilen Frühe Hilfen an:

Pasing, Allach, Aubing, Lochhausen, Langwied, Ober- und Untermenzing

 

Unser Angebot

Frühe Hilfen sind ein Angebot für Familien in der Zeit nach der Geburt. Gerade in den ersten Wochen und Monaten wünschen sich viele Mütter und Väter Unterstützung und Entlastung. Wir gehen auf Ihre Sorgen ein: Gemeinsam finden wir Antworten auf Ihre Fragen.

Durch unsere Familienhebammen kann Frühe Hilfen bereits in der Mitte der Schwangerschaft beginnen und endet 3 Monate nach Geburt des Babies.
Parallel zur Beratung erbringen sie originäre Hebammenleistungen und vereinen somit medizinische und psychosoziale Hilfen in einer Person.

Etwa drei Monate begleiten unsere Sozialpädagoginnen und Familienhebammen Sie und beraten bei Bedarf, um

  • die Bedürfnisse und Signale des Kindes besser zu verstehen,
  • eine liebevolle Eltern-Kind-Bindung zu fördern,
  • den Alltag sinnvoll zu gestalten,
  • Unstimmigkeiten und Konflikte jeder Art zu bewältigen,
  • entlastende Angebote wie etwa Haushaltshilfen oder Kurse für Mutter und Kind zu vermitteln,
  • gute Startchancen für das Kind aufzubauen,
  • über Angebote und Einrichtungen für Säuglinge und Kleinkinder im Stadtteil zu informieren,
  • notwendige finanzielle Hilfen zu vermitteln.

 

Wie bekomme ich Hilfe?

Die Frühen Hilfen sind ein kostenloses Angebot. Ihre Kinderkrankenschwester besucht Sie zu Hause und bespricht mit Ihnen den Antrag, der an uns weitergeleitet wird. Zeitnah nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf.

Terminvereinbarung bitte unter Telefon 089/58 90 94 94-22/-26.

 

Unser Team

vereint langjährig erfahrene Sozialpädagoginnen und Familienhebammen. Wir verfügen über Zusatzausbildungen in Systemischer Familientherapie, Traumatherapie und Krisenintervention.
Um Sie und Ihre Familie in der sensiblen Phase rund um die Geburt bestmöglich und kompetent unterstützen und begleiten zu können, bilden sich unsere Fachkräfte selbstverständlich regelmäßig fort.

 

Teamleitung Frühe Hilfen Pasing

Stefanie Wittmann
Diplom-Sozialpädagogin (FH)
Tel.: 089/82 08 79-19
E-Mail: swittmann(at)im-muenchen.de

 

Kontakt

Evangelischer Jugendhilfeverbund München
Frühe Hilfen Pasing
Landsberger Str. 476, 3. Stock
81241 München

I.R.i.S.

Inklusive Räume in der Schule - eine heilpädagogische Einrichtung im Sinne von ambulanter Eingliederungshilfe in und an der Grundschule am Schererplatz

 

I.R.i.S: ist ein Modellprojekt, das eine heilpädagogische Förderung im Sinne der Inklusion direkt an der Schule bzw. im nächsten Umfeld der Schule an. Das Team von I.R.i.S ist interdisziplinär mit Sozialpädagoginnen und einer Psychologin besetzt.

Wir sind da für Kinder, die die Grundschule am Schererplatz und / oder dort die Ganztagesklasse besuchen (alle Jahrgangsstufen 1-4) und einen besonderen Eingliederungsbedarf nach § 35a in Verbindung mit § 36 SGB VIII haben sowie eine bedarfsorientierte heilpädagogische Unterstützung brauchen.

 

Unser Angebot

Wir fördern und betreuen Kinder am Lernort „Schule“ mittels Einzel- und Gruppenangeboten. Wir beraten und unterstützen bei Bedarf im familiären Umfeld.

Wir vermitteln Kinder sowie die Eltern und kooperieren mit weiteren Einrichtungen im Sozialraum.

Zudem kann den Kindern bei Bedarf die Teilnahme an Angeboten von JaS (Jugendsozialarbeit an Schulen), den sozialräumlichen Angeboten der Ambulanten Erziehungshilfen Pasing (AEH) und zu Angeboten der Ferienerholung ermöglicht werden.

 

Wie bekomme ich die Hilfe?

Wer Interesse hat, wendet sich an die:

Mitarbeiterinnen von JaS (Jugendsozialarbeit an Schulen) an der
Grundschule am Schererplatz
Tel.: 089 – 357 188 819
E-Mail: iris(at)im-muenchen.de

oder wendet sich an die:

Infothek des
Sozialbürgerhaus Pasing
Telefon: 089 – 233 96 804 und lässt sich zur Orientierungsberatung weitervermitteln.

 

Wir arbeiten

1. In der Grundschule am Schererplatz 3

2. Im Ladenbüro der AEH Pasing, Georg-Habelstraße 3

3. Im Büro von I.R.i.S. in der Landsberger Straße 476.

Seite drucken