Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Evangelisches Haus für Kinder Messestadt West

Liebe Eltern …

Krippe, Kindergarten und Hort unter einem Dach: In unserer Einrichtung nehmen wir Kinder im Alter von neun Wochen bis zwölf Jahren  auf. Ihr Kind ist in unserem Haus geborgen und Teil einer liebevollen Gemeinschaft. Der vertraute Tagesablauf gibt ihm Schutz und Sicherheit, um sich die neue Welt außerhalb der Familie zu erobern.

Gemeinsam leben wir Alltag, mit allem was dazu gehört. Wir singen, malen, basteln und werken. Gemeinsam spielen wir Theater, beobachten die Schnecken in unserem Garten oder schauen uns Bücher an. Wir machen Experimente, toben, spielen Fußball, feiern Feste und gehen auf Ausflüge. Bei uns im Haus darf sich Ihr Kind ausprobieren und Neues lernen.

Bei seinen täglichen Aufgaben entdeckt Ihr Kind, was es schon alles selber kann – oder was es sich noch von den anderen abschauen muss: Schon unsere Krippenkinder helfen beim Tischdecken, Abräumen und Zusammenfegen – und manchmal auch beim Kochen. Im Alltag stecken die besten Entdeckungen, Abenteuer und Entwicklungsmöglichkeiten.

Als Team wünschen wir uns für Ihr Kind, dass es sich zu einer selbstständigen, selbstbewussten und mutigen Persönlichkeit entwickelt, die weiß was sie braucht, kann und will.

Ihre
Anna Gögelein
Einrichtungsleiterin

Unsere Stärken

Konzept der "Teiloffenen Arbeit" >>: Die Kinder haben eine feste Gruppe, zu deren Gemeinschaft sie sich zugehörig fühlen. Während der Angebots- und Spielphasen steht ihnen aber das ganze Haus offen. Sie können das tun, worauf sie gerade neugierig sind. In unserem Haus machen Pädagogen in verschiedenen Räumen Angebote: zum Beispiel im Meditationsraum, in der Bauecke, im Atelier und in der Werkstatt. Für unserer Kleinsten gibt es das Nestchen und Städtchen", für unsere angehenden Schulkinder die Bücherei und die "Redaktion" und für unsere Hortkinder das Kinder- und das Studierzimmer.

Sprachförderung: Mit Geschichten, Bewegung, Musik, und gemeinsamen Rollenspielen fördern wir Wortschatz, Grammatik und Ausdruckskraft der Kinder. In der ABC-Redaktion bereiten wir die Kinder im vorletzten und letzten Kindergartenjahr auf den neuen Lebensabschnitt "Schule" vor Unser Hausthema "Unsere Erde - wie viele Sprachen spricht die Welt?" bezieht die Sprachen und Kulturen aller unserer Kinder ein, die ihre Wurzeln in insgesamt 25 Nationen haben.

Ökologische Orientierung: Wir möchten den Kindern beibringen, wie wichtig es ist, dass sie verantwortungsvoll mit ihrer Umwelt umgehen. Dazu gehören unser Naturtag und das "Kindergärtchen". Dort bauen die Kinder Gemüse an und verarbeiten die frische Ernte in den Kinderküchen. Brot, Aufstriche, Obst, Milchprodukte, Wurst und Käse beziehen wir in Bioqualität von der "Ökokiste". Für Ausflüge nutzen wir ausschließlich den öffentlichen Nahverkehr. Achtsamer Umgang mit Wasser, Strom, Lebensmitteln und Papier ist uns wichtig.

Multikulturelles Team: In unserem Haus arbeiten 13 Pädagogen aus sechs Nationen zusammen. Verschiedene Sprachen, Lieder, Geschichten, Kochvorlieben und Fest-Traditionen fließen in den Alltag mit ein.

News

Momentan befinden sich keine Nachrichten in unserem System.

Projekte und Aktionen

ABC-Redaktion

Zweimal in der Woche treffen sich die Fünf- bis Sechsjährigen mit Pädagoginnen in der Redaktion und arbeiten an unserer Kindergartenzeitung. Dazu schauen sie den Profis über die Schulter und besuchten bereits echte Zeitungsredaktionen. Berichtet wird über Ausflüge, zum Beispiel in die Sternwarte, das Deutsche Museum oder über den Besuch im Kindertheater.

Lernumgebung Kindergarten und Schule (LuKS)

Was ist Luft? Was kann Luft? Wozu brauchen wir Luft? Das sind Fragen, die Kindergarten- und Schulkinder gleichermaßen interessieren. Deshalb ist die LuKS-Kooperation (Lernumgebung Kindergarten und Schule) >> mit der Lehrer-Wirth-Schule für unsere Einrichtung ein Glücksfall. Unsere Forscherkinder gehen einmal wöchentlich zusammen mit einer Pädagogin in die benachbarte Schule und experimentieren dort gemeinsam mit „Luft“.

 

Zahnfee

Alle Kinder putzen bei uns einmal am Tag die Zähne. Mehrmals jährlich besucht uns eine Fachkraft für Zahnprophylaxe der Landeshauptstadt München. Sie bringt kostenlose Zahnbürsten und Zahnpasta mit und bespricht und übt mit den Kindern spielerisch die Zahnpflege – von der gesunden Ernährung bis zum richtigen Zähneputzen.

Naturtag

Unser Haus liegt in der Nähe des Riemer Landschaftsparks. Und dorthin geht es jeden Freitag an unserem Naturtag. Die Kinder erforschen das Buga-See-Ufer und die kleinen Wäldchen und Wiesen mit all ihren Bewohnern. Im Sommer bereiten sie in der Früh ein Picknick vor, das dann unterwegs gegessen werden kann.

Piazza-Gespräche

Diskussion und Meinungsaustausch haben bei uns Tradition: Elternbeirat und Team laden jährlich zu einem Piazza-Gespräch ein. Themenwünsche können die Eltern zwei Wochen zuvor beim Elternbeirat abgeben. Nach der Diskussion und Aussprache gibt es auf der Piazza ein internationales Buffet.

Vorschulübernachtung und Segensgottesdienst

Bevor unsere Sechsjährigen „rausgeschmissen“ werden, verbringen sie zwei Tage auf dem Bauernhof. Mit einem Segensgottesdienst nehmen sie bewusst Abschied von der Kindergartenzeit und rüsten sich für ihre neuen Aufgaben in der Schule.

 

Einzelaktionen/Archiv

Februar 2015

Rollbrett-Führerschein: Erfolgreich einen Parcours absolvieren, Geschwindigkeiten einschätzen, Haare zusammenbinden, Finger nicht unter die Räder bringen: Für ihren Rollbrett-Führerschein mussten die Kindergarten- und Hortkinder eine Prüfung ablegen. Nur wer die Prüfung bestanden hat, darf mit einem Rollbrett durch die Gegend fahren. Die wichtigste Regel lautet „Hinsetzen“ – das Rollbrett ist kein Skateboard.

Dschungelbuch: Die Journalisten des ABC-Clubs waren wieder auf Recherchetour. Dieses Mal ging es zum „Dschungelbuch“ in das Kindertheater an der Dachauer Straße. Das alleine wäre ja schon Abenteuer genug gewesen. Aber unsere neugierigen Kinder hatten sich auch noch Fragen an die Schauspieler überlegt und baten sie im Anschluss an das Stück zum Interview.:

Brüderchen komm tanz mit mir: Ein spontanes Konzert erklang eines Mittwochs auf der Piazza. Laura und Orhan schmetterten beschwingt „Brüderchen kommt tanz mit mir“. Beide waren noch inspiriert von der Gesangsstunde, die ihnen gerade die Sängerin und Gesangspädagogin Hildegard Ritter gegeben hatte. Wir singen halt gerne. Ab sofort gönnen wir uns alle 14 Tage eine Team-Gesangsstunde und üben dort neue und alte Kinderlieder.:

Pädagogisches Konzept

Ich habe! Ich kann! Ich bin! – wir machen Mut zum Eigensinn

Was habe ich? Eine Familie, ein Bett, zu Essen, Freunde, einen Platz, an den ich gehöre. Kinder wollen Vertrauen in ihre Welt setzen, die mit jedem Entwicklungsschritt ein wenig größer wird. Wir begleiten Ihr Kind dabei, seine Fähigkeiten zu entdecken und seine Grenzen zu erweitern. Durch das Spiel zwischen Grenzen und Freiheit entwickeln Kinder ein Bewusstsein für sich und ihre Bedürfnisse.

Was kann ich? Einen Knopf zu machen, selbst Wasser aus einer Kanne einschenken, anderen sagen, was ich mir gerade ausgedacht habe oder mich wehren, wenn etwas ungerecht ist. Wir begleiten Kinder dabei, ihre Welt kennenzulernen und sie immer etwas besser zu verstehen. Wir unterstützen die Kinder und fordern sie: So lernen sie, dass sie ihre Umwelt gestalten können. Dieses Gefühl macht Kinder mutig, Neues zu erproben und ihre Fähigkeiten immer weiter auszubauen.

Wer bin ich? Mal lustig, mal traurig. Mal mutig, mal schüchtern. Mal Anführer, mal Außenseiter. Bei uns dürfen Kinder ihre Vielseitigkeit leben. Unser multikulturelles Team begleitet Kinder aus über 25 Nationen dabei, sich ihrer Besonderheiten bewusst zu werden. Wir führen die Kinder im Sinne christlicher Werte und Demokratie dazu heran, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Pädagogisches Konzept zum Herunterladen (PDF) >>

Team

Liebevoll, mit Temperament – und vor allem: konsequent

In unserem Haus für Kinder arbeitet ein multikulturelles Team aus pädagogischen Fach- und Ergänzungskräften: Erzieherinnen (teilweise mit Lehreramts-Qualifikation, Sozialpädagogen, Erziehungswissenschaftler), Kinderpflegerinnen und Praktikantinnen aus sechs Nationen. Sie betreuen und begleiten die Kinder in den Stammgruppen, den Funktionsräumen und im täglichen Miteinander.

Jede Woche tauschen wir uns zweimal über die Entwicklung der Kinder aus, planen Projekte, Feste sowie den Alltag. Regelmäßig sprechen wir in den Teams über pädagogische Fachthemen wie Mediennutzung, Ernährung, Streit und Konflikte, Kinder und Sexualität. Auch interne und externe Fortbildungen stehen bei uns regelmäßig auf dem Programm. Wir fördern unsere Mitarbeitenden gerne in ihren Interessen – und bieten ihnen die Gelegenheit, ihr Wissen in eigenen Projekten umzusetzen.

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen und Anmeldung:

Karen Silvester
Einrichtungsleiterin
Tel.: 089/945 48 23
E-Mail: kita-messestadtwest(at)im-muenchen.de

Haben Sie eine pädagogische Ausbildung und wollen unser Team verstärken? Dann besuchen Sie unsere Stellenbörse >>

Hier erfahren Sie mehr über unsere Stärken als Arbeitgeber >>

Elternbeirat

Am Anfang des Jahres wählen die Eltern ihre Vertreter, die dann als Elternbeirat die Elternschaft vertreten. Die enge Zusammenarbeit mit Eltern auf Augenhöhe ist uns wichtig. Wir pflegen einen offenen und direkten Austausch. Der Elternbeirat koordiniert für unser Haus die Gruppe „Frauen in Trennung“, die sich in den Räumen des SOS-Beratungszentrums trifft.

Es ist uns wichtig, die Eltern in unseren Alltag einzubeziehen: Sie gestalten mit uns gemeinsam Feste, graben den Garten um und reparieren das kaputte Spielzeug. Auch das Elterncafé und konzeptionelle Entwicklungsgespräche mit der Leitung sowie dem Team gehören zu den wichtigen Aufgaben des Elternteams.

Öffnungszeiten

Unsere Einrichtung ist von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Kernzeit ist von 8.30 bis 12.30 Uhr. In dieser Zeit sollen alle Kinder anwesend sein und möglichst weder gebracht noch abgeholt werden.

Infos zu den Buchungszeiten in städtischen Kindergärten >>

 

Schließtage 2016/2017

21.8.-1.9.2017 Sommerschließung

Bitte beachten Sie, dass Dienstag, 31.10.2017 ein Feiertag ist - die Einrichtung ist geschlossen.

Weitere Schließtage werden noch bekannt gegeben.

Gebühren

Die monatlichen Beiträge entsprechen den Betreuungsgebühren der Landeshauptstadt München.


Zur Gebührenordnung >>

Anmeldung

Sie können Ihr Kind jederzeit über den kita-finder+ der Landeshauptstadt München anmelden. Persönlich lernen Sie unser Haus am Tag der offenen Tür kennen.

Kontakt

Evangelisches Haus für Kinder Messestadt West
Georg Kerschensteiner-Straße 54
81829 München

Tel.: 089/945 48-23
Fax: 089/945 48-255
E-Mail: kita-messestadtwest(at)im-muenchen.de

Anfahrt

U2 Richtung Messestadt Ost / Ausstieg Messestadt West

Nehmen Sie den Aufgang „Riem Arcaden“. Gehen Sie auf das Einkaufszentrum zu und orientieren sich am Kirchturm der Sophien- und Florianskirche. Es geht immer geradeaus, bis Sie auf die „Promenade“ stoßen. Ein Orientierungspunkt bietet die Lichtinstallation „Abflug. Biegen Sie links in die Promenade ein (das ist die Hauptachse des Riemer Parks) und gehen immer gerade aus. Nach etwa 400Metern kommt unser Haus auf der rechten Seite.

Evangelisches Haus für Kinder Messestadt West
Georg-Kerschensteiner-Straße 54
81829 München
089/945 48-23
Seite drucken