Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Evangelisches Alten- und Pflegeheim Ebenhausen

Willkommen...

Hoch über dem idyllischen Isartal, mit Blick auf die Alpenkette, liegt unser Evangelisches Alten- und Pflegeheim Ebenhausen.

Bei uns erhalten Sie das maßgeschneiderte Angebot, das Sie brauchen: vom "Essen auf Rädern" über ambulante Pflege zu Hause, Kurzzeitpflege und Seniorenwohnen bis hin zur stationären Pflege. In unserer beschützenden Einrichtung, dem "Sonnenhof", finden Menschen mit ausgeprägter Demenz Orientierung und eine neue Heimat.

Wir bieten unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein lebenswertes, würdevolles und am jeweiligen Bedarf orientiertes Zuhause bis zuletzt. Zahlreiche Angebote zur Beschäftigung und Freizeitgestaltung sorgen dafür, dass Sie sich schnell bei uns wohlfühlen.

Machen Sie sich hier ein erstes Bild von unserer Einrichtung und nehmen Sie Kontakt >> mit uns auf. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Wilfried Bogner
Einrichtungsleitung

Unsere Stärken

Traditionsreiches Haus - innovatives Team: Das Alten- und Pflegeheim Ebenhausen hat eine lange Tradition, der wir uns verpflichtet fühlen. Diese Tradition entwickelt unser motiviertes und engagiertes Team zielstrebig weiter. Unsere Betreuung orientiert sich an den neuesten pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen.

Maßanfertigung statt Konfektion: Unter unserem Dach bieten wir Ihnen verschiedene, differenzierte Leistungen - für rüstige Senioren bis hin zu hochgradig demenzkranken Menschen. Je nach Ihren Bedürfnissen können Sie problemlos zwischen den Angeboten wechseln und diese kombinieren. So finden Sie bei uns die Unterstützung, die Sie brauchen.

Schöner Wohnen? Das finden Sie bei uns! Unser Haus - ursprünglich ein Sanatorium und später eine Klinik - besticht sowohl durch seine Architektur als auch durch seine Lage und Umgebung. Ergänzt durch unser umfassendes Pflege-, Betreuungs- und Beschäftigungsangebot finden Sie bei uns ein Zuhause, in dem Sie sich schnell wohlfühlen werden.

Wir kochen selbst: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Bei uns wird deshalb täglich frisch gekocht. Das Küchenteam sorgt mit einer ausgewogenen, gesunden und abwechslungsreichen Ernährung nicht nur für das körperliche Wohl unserer Bewohner.

Attraktiver Arbeitgeber: Wir beschäftigen mehr als 100 Mitarbeitende, vor allem in der Pflege. Sie erhalten ein faires Gehalt nach Tarifvertrag sowie verschiedene Zulagen und Sozialleistungen und können Fortbildungen und Supervision in Anspruch nehmen. Für uns ist es selbstverständlich, auch die Mitarbeitenden mit ihren individuellen Bedürfnissen, Sorgen und Nöten wahrzunehmen und zu unterstützen. Das macht uns zu einer starken Gemeinschaft.

Aktuelles

Unsere Hauszeitung

Monatlich erscheint im Alten- und Pflegeheim Ebenhausen die „Hauspostille”. Unsere Hauszeitung bietet eine informativ-unterhaltsame Mischung und alle wichtigen Termine. Beiträge von Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden sind willkommen. Wenn Sie mal reinschauen möchten, rufen Sie uns an, wir senden Ihnen gerne ein Probeexemplar.

Haus und Leistungen

Das Evangelische Alten- und Pflegeheim Ebenhausen bietet...

  • 100 Pflegeplätze (Einzel- und Doppelzimmer)
  • 44 Plätze in der beschützenden Einrichtung "Sonnenhof" für demenzkranke Menschen 
  • 44 Plätze im Wohnbereich (Ein- oder Zwei-Zimmer-Appartements)

Räume zum Wohlfühlen

Die Wohn- und Gemeinschaftsräume sind nach modernsten Standards ausgestattet. Lichtdurchflutete Wintergärten laden zum Verweilen ein. Allen Bewohner des Hauses stehen eine hauseigene Kapelle, ein Speisesaal, verschiedene Aufenthalts- und Versammlungsräume sowie ein Kreativraum zur Verfügung. Das Café im Eingangsbereich ist jeden Nachmittag geöffnet und bei Bewohnern wie Gästen gleichermaßen beliebt. Die weitläufige Parkanlage lädt zum Spazierengehen ein.

 

Gesund essen und genießen

Unsere Mahlzeiten werden in unserer Küche täglich frisch zubereitet. Unsere Lieferanten versorgen uns mit lokalen und saisonalen Produkten. Zum Mittagessen können Sie täglich aus zwei Gerichten wählen, in der Regel eins davon vegetarisch. Aus den angebotenen Komponenten können Sie sich auch ein eigenes Menü zusammenstellen. Bei Bedarf bieten wir auch Schonkost an. Und damit auch Ihr Lieblingsgericht auf den Speiseplan kommt, gibt es monatlich eine Speiseplanbesprechung mit der Küchenleitung.

Stationäre Pflege

In unserem Pflegebereich bieten wir auf drei Stationen 100 vollstationäre Plätze für pflegebedürftige Menschen. Pflegebedürftig bedeutet: Sie brauchen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Erkrankung oder Behinderung regelmäßig Hilfe im Alltag (mindestens Pflegestufe 1 nach SGB XI).

Wir betreuen und pflegen Sie ganzheitlich. Unsere Pflegekräfte arbeiten dabei eng mit Ihrem Hausarzt sowie weiteren, externen Therapeuten zusammen. Unter anderem

  • kümmern sie sich täglich um die Grundpflege und in enger Zusammenarbeit mit den Hausärzten um die Behandlungspflege
  • unterstützen sie bei der Körperpflege, beim Essen und Trinken sowie bei der Mobilität
  • fördern sie die körperliche und geistige Beweglichkeit unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie das psychosoziale Wohlbefinden
  • leisten psychosoziale Betreuung
  • motivieren sie zur Begegnung und zum Miteinander, zum Beispiel bei Festen in unserem Haus
  • arbeiten mit den Angehörigen zusammen

Niedergelassene Ärzte kommen regelmäßig ins Haus. Sie können Ihren Arzt frei wählen – und so auch Ihren bisherigen Hausarzt weiterhin behalten.

In der stationären Pflege bieten wir unsere Einzel- oder Doppelzimmer voll möbliert an. Sie können aber auch ihre eigenen Möbel mitbringen, wenn es die pflegerischen Abläufe zulassen. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad sowie Telefon- und Fernsehanschluss und sind mit einer Schwesternrufanlage ausgestattet. Das Essen ist ebenso im Preis enthalten wie die Zimmerreinigung und das Waschen Ihrer Kleidung in der hauseigenen Wäscherei.

 

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Auch pflegende Angehörige werden mal krank oder brauchen eine Auszeit. Für diese Situationen können Sie bei uns einen Kurzzeitpflege-Platz buchen. Diese bieten wir für Menschen an, die

  • vorübergehend nicht zu Hause gepflegt werden können,
  • nach einem Krankenhausaufenthalt zeitweise Pflege brauchen,
  • die Wartezeit auf einen Heimplatz überbrücken müssen.

Unsere Gäste der Kurzzeitpflege wohnen für eine begrenzte Zeit, meist vier bis acht Wochen, bei uns. Die Zimmer sind mit Dusche und WC, Radio-, Fernseh- und Telefonanschluss sowie Notrufanlage ausgestattet. Die Leistungen der Pflege und Versorgung entsprechen der stationären Pflege.

 

Beschützende Pflege im Sonnenhof

Unser Sonnenhof ist als beschützende Einrichtung speziell für Menschen ausgelegt, die sich aufgrund einer dementiellen Erkrankung selbst gefährden: Im Gebäude selbst können sich die Bewohnerinnen und Bewohner völlig frei bewegen, sie können es aber nicht eigenständig verlassen. Für diese spezielle Form der Pflege ist ein richterlicher Unterbringungsbeschluss erforderlich.

Für uns ist es selbstverständlich, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Sonnenhofs am sozialen Leben des Alten- und Pflegeheims Ebenhausen teilnehmen. Unsere Mitarbeitenden begleiten sie zu Konzerten, Gottesdiensten oder anderen Veranstaltungen.

Im Sonnenhof sind die Zimmer besonders hochwertig und stilvoll möbliert. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad, Telefon- sowie Fernseheranschluss und sind an die Schwesternrufanlage angebunden. Zum Angebot gehören das Essen und die komplette hauswirtschaftliche Versorgung.

 

Wohnbereich

In unserem Wohnbereich leben Sie eigenständig in Ihrem Appartement - und sind gleichzeitig an eine Pflegeeinrichtung angebunden. In Notfällen können Sie alle Leistungen unseres Hauses in Anspruch nehmen.

Sie können zwischen Ein- oder Zwei-Zimmer-Appartements wählen, jeweils mit Balkon oder Terrasse. Ihre Wohnung können Sie mit Ihren eigenen Möbeln einrichten. Alle Appartements haben ein eigenes Bad, eine Kochnische sowie Telefon- und Fernsehanschluss.

Zusätzlich sind sie mit einer Notrufanlage ausgestattet - das garantiert Ihnen ein hohes Maß an Sicherheit bei gleichzeitiger Unabhängigkeit.

Damit Sie so selbstständig wie möglich leben können, unterstützen wir Sie nur durch eine hauswirtschaftliche Grundversorgung. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne zusätzliche Serviceleistungen. Falls Sie auf Dauer pflegerische Unterstützung benötigen, können Sie bequem innerhalb des Hauses in den stationären Bereich umziehen.

 

Geschichte

Sanatorium, Fachklinik für Herz- und Kreislauferkrankungen, Lazarett, psychosomatische Klinik und dann Alten- und Pflegeheim - unser Haus ist mehr als 100 Jahre alt und hat eine ereignisreiche Geschichte (PDF; 33 KB) >>.

Angebote

Uns ist wichtig, dass Sie bei uns alte und neue Interessen pflegern können, Gemeinschaft und Abwechslung werden bei uns groß geschrieben - deshalb organisieren wir zusammen mit unseren Kooperationspartnern viele Angebote, zum Beispiel:

  • Gerätezirkel zur Sturzprophylaxe
  • Gemeinsames Singen
  • Denksport und Gedächtnistraining
  • Veranstaltungen und Feste nach Jahreszeit
  • Ausflüge in die nähere Umgebung
  • Gemeindecafé der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde
  • Wöchentlich Andachten und Gottesdienste (im Wechsel evangelisch oder katholisch)
  • Konzerte
  • Informationsabende und Vorträge für Bewohner und Angehörige

Darüber hinaus kommen regelmäßig verschiedene Therapeuten auf Wunsch oder nach ärztlicher Verordnung zu den Bewohnern. Im Haus gib es einen eigenen Frisiersalon. Wenn Sie möchten - und wenn es zeitlich und personell möglich ist - organisieren wir für Sie gerne Familienfeste in unseren Räumen.

 

Ehrenamtliche Aktivitäten

Seit vielen Jahren unterstützen uns ehrenamtliche Mitarbeitende und bringen viel Wärme und Abweschlung in unser Haus. Wir freuen uns über jeden, der sich zum Wohl der Bewohner in unserem Haus engagiert, unter anderem beim:

Nähkreis

Gegründet im Jahr 1964, ist dies unser ältester ehrenamtlich tätiger Kreis. Im Schnitt kümmern sich zehn Damen einmal pro Monat um die anfallenden Näharbeiten für unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

Gemeinde-Café

Seit 1982 holen jeden Donnerstag (außer in den Schulferien) ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unsere Bewohnerinnen und Bewohner ab und begleiten sie ins nahe gelegene Gemeindehaus. Dort gibt es bei Kaffee und Kuchen jedes Mal ein zusätzliches Angebot, zum Beispiel Musikaufführungen, Vorlesungen oder Tanzgruppen.

Besuchskreis

Der Besuchskreis wurde 1999 gegründet. Die Mitglieder besuchen in Absprache mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses. Sie erhalten regelmäßig Supervision und Fortbildung.

Hospizkreis

Im Hospizkreis arbeiten eigens ausgebildete Hospizhelfer und -helferinnen. Sie unterstützen uns bei der Begleitung Sterbender. Dafür bieten wir ihnen regelmäßig Supervision und Fortbildungen an.

Religiöse Begleitung

In unserer Arbeit wissen wir uns getragen und unterstützt von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und haben Anteil am diakonischen Auftrag unserer Kirche. Dieses Selbstverständnis findet seinen Ausdruck in unserer täglichen Arbeit unter anderem durch regelmäßige Andachten und Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle.

Ebenso selbstverständlich ist uns die Aussegnung von Bewohnern, die in unserem Haus sterben. Unser Pflegezentrum steht in engem Kontakt zu den Kirchengemeinden beider Konfessionen.

 

Begleitung bis zum Lebensende

"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben."
Cicely Saunders, Begründerin der modernen Hospizbewegung

Palliative Versorgung und Hospizarbeit im Pflegeheim: Diesen wichtigen Trend fördert die Hilfe im Alter seit Jahren. Der Hospizkreis des Alten- und Pflegeheimes Ebenhausen ist Teil des Ambulanten Hospizdienstes der Inneren Mission München, der im Rahmen des Projektes "Leben bis zuletzt" gegründet wurde.

Gemeinsam mit Palliativmedizinern und Hospizdiensten bemühen wir uns auch im Alten- und Pflegeheim Ebenhausen um Lebensqualität bis zum Lebensende. Das bedeutet für uns zum Beispiel,

  • unsere Bewohner und ihre Angehörigen auf Wunsch zum Beispiel über Vorsorge- und Patientenverfügungen zu informieren,

  • unsere Bewohner bis zuletzt in Würde zu begleiten: Kein Mensch soll sich an seinem Lebensende allein oder verlassen fühlen,

  • mit Sterbewünschen, der Ankündigung von Selbsttötung und auch der Bitte um Sterbehilfe sensibel umzugehen. Das Projekt "endlich gehen" der Hilfe im Alter befasst sich intensiv mit diesem Thema. Das Diakonische Werk Bayern zeichnete es mit einem Innovationspreis aus.

  • Schmerzen und andere Beschwerden mit den Methoden der Palliativmedizin zu behandeln und so mehr Lebensqualität zu erhalten.

  • Abschied und Trauer zu gestalten - auch für unsere Pflegekräfte, die sich von vertrauten Bewohnern verabschieden möchten.

Diakoniestation Ebenhausen

Diakoniestation Ebenhausen
Gerhart-Hauptmann-Weg 10 
82067 Ebenhausen 

Tel.: 08178/93 01-12
Fax: 08178/93 01 48
E-Mail: diakoniestation-ebenhausen(at)im-muenchen.de

Mehr Infos>>

Qualität

Note "Sehr gut" für das Alten- und Pflegeheim Ebenhausen

Seit der Eröffnung im Jahr 2006 hat der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) unser Haus nie schlechter als mit der Note 1,2 bewertet. Dieses Spitzenergebnis verdanken wir einem strengen Qualitätskonzept - und dem Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn hinter der Auszeichnung stehen oft große Anstrengungen.

Qualität fördert das Wohlfühlen

Der MDK prüft vier Bereiche: " Pflege und medizinische Versorgung", "Umgang mit demenzkranken Bewohnern", "soziale Betreuung und Alltagsgestaltung" sowie "Wohnen, Verpflegung und Hauswirtschaft". Auch wenn die Rahmenbedingungen in der Altenpflege unbedingt verbessert werden müssen: Die Spitzennote zeigt, dass die Menschen in unserem Haus gut umsorgt sind und sich wohl fühlen. Gerne können Sie die entsprechenden Berichte bei uns einsehen.

Regelmäßige Befragungen und Kontrollen

Unsere Qualität sichern und verbessern wir mit internen Standards. Unser Haus ist zertifiziert nach den Vorgaben der DIN ISO 9001:2008. Das Handbuch für das Qualitäts-Management liegt in allen Arbeitsbereichen aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit den Zielen und Maßnahmen der Qualitätssicherung vertraut. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Uns ist wichtig, unsere Qualität über die Kontrollen durch den MDK hinaus ständig zu überprüfen. Dabei helfen uns

  • Bewohnerumfragen
  • ein hausinternes Beschwerde-Management
  • Pflegevisiten
  • Stationsvisiten
  • regelmäßige Controlling-Gespräche
  • externe Umfragen

Unser Team

Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 08178/93 01-0  zur Verfügung.

 

Wilfried Bogner
Einrichtungsleitung

Barbara Sauer
Pflegedienstleitung 

Jasmina Foric
Stellvertretende Pflegedienstleitung 

Ursula Rutkowski
Pflegeüberleitung 

Annerose Wenk
Küchenleitung 

Stefanie Schneuing
Hauswirtschaftsleitung

Anmeldung

Sie möchten mehr über unser Haus erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und vereinbaren Sie bitte einen Termin. Wir können uns dann ausreichend Zeit für Sie nehmen.

Ansprechpartnerin:

Ursula Rutkowski
Tel.: 08178/93 01-0 

Wir beraten Sie persönlich und individuell.

 

Unterlagen zum Download: Anmeldung zur Heimaufnahme (PDF 0,2 MB) >>

 

 

Kontakt

Evangelisches Alten- und Pflegeheim Ebenhausen
Gerhart-Hauptmann-Weg 10
82067 Ebenhausen

Tel.: 08178/93 01-0
E-Mail: aph-ebenhausen(at)im-muenchen.de

Anfahrt

Evangelisches Alten- und Pflegeheim Ebenhausen
Gerhart-Hauptmann-Weg 10
82067 Ebenhausen
08178/93 01-0
Seite drucken