Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Evangelisches Alten- und Pflegeheim "Leonhard-Henninger-Haus", Westend

Willkommen...

Zentral im Münchner Westend gelegen, bietet Ihnen das Leonhard-Henninger-Haus stationäre Pflege, Kurzzeitpflege sowie einen Wohnbereich an.

Durch mehrere Umbauten - der letzte war im Jahr 2014 - überzeugt unser Haus durch ein zeitgemäßes Ambiente und qualitativ hochwertige Pflege. Uns liegt es am Herzen, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner bei uns wohl fühlen. Unsere Einrichtung ist ein Ort mit viel menschlicher Wärme. Wir begleiten und betreuen Sie liebevoll im vertrauensvollen Miteinander mit Ihren Angehörigen - auch am Lebensende.

Seit mehr als 100 Jahren bieten wir Hilfe für ältere Menschen im Westend an - dadurch sind wir fest im Stadtteil verankert. Unser Haus ist leicht per Bus und U-Bahn zu erreichen. Wir sind mitten in der Stadt und doch im Grünen: Unser großer Garten lädt zum Sonnen, Erholen und Spazierengehen ein.

Gerne laden wir Sie ein, uns einmal zu einem Rundgang und einem Gespräch zu besuchen. Dann können Sie die Atmosphäre spüren, die unsere Einrichtung prägt: Wir kennen einander, weil wir stets miteinander im Gespräch sind.

Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Mitte begrüßen zu dürfen!

Frank Chylek M.A.
Einrichtungsleitung

Unsere Stärken

Qualität? Sehr gut! Seit mehr als zehn Jahren ist das Leonhard-Henninger-Haus vom TÜV zertifiziert. Regelmäßig evaluieren externe Prüfer unsere Einrichtung. Hier erfahren Sie mehr über unser Qualitätskonzept >>.

Offen für andere Kulturen: Viele Nationen unter einem Dach - das gilt auch für das Leonhard-Henninger-Haus. Ob Mitarbeitende oder Bewohner: Wir sind offen für Menschen, egal woher sie kommen. Deshalb beteiligen wir uns auch an dem Projekt zur interkulturellen Öffnung in der stationären Altenhilfe >>, das die Stadt München fördert. Die Mitarbeitenden entwickeln Konzepte, die die Bedürfnisse von Migrantinnen und Migranten bei der Pflege berücksichtigen und die Mitarbeitenden entsprechend sensibilisieren.

Heute für morgen: In unserer stationären Kurzzeitpflege >> bieten wir 14 Plätze an, die Sie langfristig buchen können. So haben Sie auch die Möglichkeit, unsere Einrichtung kennenzulernen und bei uns - ganz unverbindlich - zur Probe zu wohnen.

Versorgung in Eigenregie: Wir betreiben eine eigene Küche und eine eigene Wäscherei - und können so flexibel auf die Wünsche unserer Bewohner reagieren.

Aktuelles

Unsere "Haus-Zeitung"

Monatlich erscheint unsere „Haus-Zeitung”. Sie bietet eine informativ-unterhaltsame Mischung und alle wichtigen Termine. Beiträge von Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden sind willkommen. Wenn Sie mal reinschauen möchten, rufen Sie uns an, wir senden Ihnen gerne ein Probeexemplar.

Haus und Leistungen

Das Evangelische Alten- und Pflegeheim "Leonhard-Henninger-Haus" bietet:

  • 117 Plätze auf vier Stationen im Pflegebereich
  • 14 Plätze in der Kurzzeitpflege
  • 12 Plätze im Wohnbereich

Bei der Betreuung und Pflege stehen die uns anvertrauten Menschen im Mittelpunkt. Wir wissen uns dem Auftrag Jesu Christ verpflichtet. Als Geschöpf Gottes hat jeder Mensch eine unverlierbare Würde, die wir - unabhängig von Alter oder Gebrechen - achten und pflegen.

Es ist uns wichtig,

  • jedem einzelnen Bewohner ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen,
  • die Individualität des Bewohners zu sehen, anzunehmen, darauf einzugehen und Freiräume zu ermöglichen,
  • für alte Menschen Sicherheit, Geborgenheit und Heimat zu schaffen
  • gewachsene Beziehungen zu Angehörigen und Freunden zu fördern, zu stärken und diese mit einzubeziehen
  • vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fördern
  • dass unsere angebotene Hilfe im Leben die Begleitung im Sterben mit einschließt

Mehr dazu lesen Sie im Leitbild der Hilfe im Alter (PDF; 130 KB) >>

 

Gesund essen und genießen

Bei uns stehen für Sie jeden Tag zwei Essen zur Auswahl, die unser Küchenleiter und sein Team aus frischen Zutaten kochen. Wir betreiben eine eigene Küche im Haus - so können wir gut auf Ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen, zum Beispiel wenn Sie Allergien haben oder Schonkost benötigen.

Auch gemeinsames Kochen steht auf dem Programm: In den Wohnküchen auf den Stationen bereiten wir - im Rahmen unserer psychosozialen Betreuung - gemeinsam mit den Bewohnern Essen zu. Das fördert die sozialen Kontakte, trainiert die Motorik und erhöht den Appetit - denn Selbstgekochtes schmeckt immer noch am besten.

 

Angebote für externe Gäste

Ältere Menschen aus der Nachbarschaft, die zu Hause nicht kochen können oder wollen, haben die Möglichkeit, am Mittagessen in unserem Speisesaal teilzunehmen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Erni Fürst unter der Telefonnummer 089/54 01 89-55.

Stationäre Pflege

In unserem Pflegebereich bieten wir auf vier Stationen 117 Plätze für pflegebedürftige Menschen an. Pflegebedürftig bedeutet: Sie brauchen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Erkrankung oder Behinderung regelmäßig Hilfe im Alltag (mindestens Pflegestufe 1 nach SGB XI).

Bei der Pflege orientieren wir uns an den aktuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen der Bewohner. Unser Ziel ist es, diese zu aktivieren und zu fördern. Unsere Pflegekräfte sowie Ergo- und Beschäftigungstherapeuten

  • unterstützen Sie durch aktivierende Grundpflege und prophylaktische Maßnahmen,
  • führen Behandlungspflege und auch ärztliche Verordnungen durch,
  • fördern die körperliche und geistige Beweglichkeit unserer Bewohnerinnen und Bewohner,
  • leisten psychosoziale Betreuung,
  • begleiten Sie religiös und seelsorgerisch,
  • motivieren Sie zur Begegnung mit anderen Bewohnern, unter anderem bei Festen der Station und des Hauses,
  • arbeiten eng mit den Angehörigen zusammen.

In den Teams auf unseren Pflegestationen arbeiten Alten- und Krankenpflegefachkräfte sowie Pflegehelfer. Wir setzen auf qualitätsvolle Pflege: Jede Schicht leitet eine Fachkraft; außerdem besteht mindestens die Hälfte des Teams aus gelernten Fachkräften.

Unsere Pflegedienstleitung organisiert die Pflege im gesamten Haus, unsere Pflegeüberleitung unterstützt sie dabei. Gerne steht sie Ihnen oder Ihren Angehörigen beim Umzug ins Altenheim zur Seite. Hier lesen Sie mehr über unsere Pflegeüberleitung >>.

Niedergelassene Ärzte, die regelmäßig ins Haus kommen, versorgen Sie medizinisch. Sie haben die freie Arztwahl, sodass Sie Ihren bisherigen Hausarzt weiter behalten können.

Sie können bei uns zwischen Einzel- und Doppelzimmern wählen. Der Mittelpunkt der einzelnen Stationen ist das Stationswohnzimmer mit einer Wohnküche. Dort essen und feiern wir gemeinsam und bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten an.

 

Heiminterne Tagesbetreuung für Demente

Menschen mit Demenz brauchen viel Zuwendung und eine vertraute Umgebung: Damit wir sie möglichst lange in unserer Einrichtung betreuen können, gibt es bei uns eine heiminterne Tagesbetreuung. Eine Pflegefachkraft kümmert sich überwiegend um demente Bewohnerinnen und Bewohner: Sie organisiert unter anderem Einzel- und Gruppengespräche, Ausflüge, Spiele, Basteln, Handarbeiten, Musizieren, Gedächtnistraining und Malen an. Außerdem nehmen wir jedes Jahr an der Ausstellung "Kreatitivität im Alter" teil und organisieren einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt. Demenzhelfer unterstützen uns mit viel Engagement bei unserer Arbeit.

 

Kurzzeitpflege

Auch pflegende Angehörige werden mal krank oder brauchen eine Auszeit. Für diese Situationen bieten wir 14 Plätze in der Kurzzeitpflege an. Sie sind reserviert für Menschen, die

  • vorübergehend nicht zu Hause gepflegt werden können
  • nach einem Krankenhausaufenthalt zeitweise Pflege benötigen
  • die Wartezeit auf einen Heimplatz überbrücken müssen.

Unsere Gäste der Kurzzeitpflege wohnen für eine begrenzte Zeit, meist vier bis acht Wochen, bei uns. Die Zimmer sind mit Dusche und WC, Radio-, Fernseh- und Telefonanschluss sowie Notrufanlage ausgestattet. Die Leistungen der Pflege und Versorgung entsprechen denen der stationären Pflege.

 

Wohnbereich

In unserem Wohnbereich haben Sie die Möglichkeit, im eigenen Appartement ein eigenständiges Leben führen. Zur Auswahl stehen für Sie Einzel-Appartements sowie Zwei-Zimmer-Appartements für Ehepaare. Diese sind jeweils mit Dusche und WC, einer Kochnische und einem Fernseh- und Telefonanschluss ausgestattet. Die Appartements zum Innenhof verfügen über einen Balkon.

Unser Angebot im Wohnbereich richtet sich vor allem an Personen, die noch keine Pflegestufe haben und lediglich im Haushalt Unterstützung benötigen. Wir reinigen Ihr Zimmer, waschen Ihre Wäsche und versorgen Sie mit vier Mahlzeiten am Tag: Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Abendessen.

Alle Zimmer sind an den Schwesternnotruf angeschlossen, über den Sie bei Bedarf das Pflegepersonal des jeweiligen Stockwerkes anrufen können.

 

Geschichte

Vor mehr als 100 Jahren begann die Altenarbeit der Inneren Mission München mit einem Altenheim im Westend für 20 Frauen. Seitdem ist viel geschehen; hier lesen Sie mehr über die Geschichte des Leonhard-Henninger-Hauses (PDF; 33 KB) >>.

Angebote

Für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, die Gäste der Kurzzeitpflege sowie für Besucher stehen unsere Gemeinschaftsräume offen: zum Beispiel unser uriges Kaffeestüberl, gemütliche Aufenthaltsräume, der große Speisesaal sowie unser schöner Garten und eine Kapelle.

Wir sind gerne gesellig: Gemeinsam mit den Bewohnern feiern wir Feste wie Fasching, Ostern, Weihnachten oder Neujahr. Außerdem bieten wir Ihnen

  • Diavorträge
  • Bingo-Spielen
  • Gymnastik
  • Informationsveranstaltungen, zum Beispiel zum Thema Patientenverfügung

 

Religiöse Begleitung

In unserer Arbeit wissen wir uns getragen und unterstützt von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und haben Anteil am diakonischen Auftrag unserer Kirche. Dieses Selbstverständnis findet seinen Ausdruck in unserer täglichen Arbeit, unter anderem durch regelmäßige Andachten und Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle sowie auf den Pflegestation und dem gemeinsamen Tischgebet. Ebenso selbstverständlich ist uns die Aussegnung von Bewohnern, die in unserem Haus versterben. Außerdem stehen wir in engem Kontakt zu den Kirchengemeinden beider Konfessionen.

 

Ehrenamtliche Angebote

Rund 15 Ehrenamtliche unterstützen uns derzeit bei unserer Arbeit: Vorwiegend besuchen sie einmal in der Woche Bewohnerinnen und Bewohner, reden, spielen oder machen Spaziergänge mit ihnen. Wir schätzen dieses Engagement der Nächstenliebe. Deshalb sind unsere Ehrenamtlichen Teil des Teams: Sie nehmen an Fortbildungsveranstaltungen teil und sind selbstverständlich zu unseren Mitarbeiterfesten eingeladen. Wenn Sie Interesse an einem Ehrenamt bei uns haben, kontaktieren Sie uns >>. Unsere Ehrenamtlichen-Beauftragte informiert Sie gerne zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten.

 

Begleitung bis an Lebensende

Unsere Initiative "Leben bis zuletzt" befasst sich seit mehr als zehn Jahren mit der Begleitung Sterbender und mit Palliativpflege. Menschen in ihrer letzten Lebensphase optimal zu betreuen - das ist uns ein großes Anliegen. Hospizarbeit ist mittlerweile fest in unserer Einrichtung verankert. Dabei arbeiten wir eng mit dem "Christopherus Hospizverein" zusammen; ehrenamtliche Hospizhelfer besuchen die Bewohnerinnen und Bewohner regelmäßig auf den einzelnen Stationen. In unserer Hospizgruppe treffen sich Ehrenamtliche sowie die Mitarbeitende viermal im Jahr. In Bereich Hospizarbeit bieten wir außerdem zahlreiche Fortbildungen an.

In Ruhe Abschied nehmen: Angehörigen, Bewohnern und Mitarbeitenden geben wir die Möglichkeit, sich in einem würdevollen Rahmen im Zimmer zu verabschieden. Auf Wunsch bieten wir gerne eine Aussegnung an.

Qualität

Einrichtungen in der Altenpflege sind verpflichtet, ein Qualitätsmanagement vorzuweisen. Aufgabe des Qualitätsmanagements ist es, die Struktur- und Prozessqualität zu sichern und so die Ergebnisqualität zu fördern und zu verbessern. Die Qualitätssicherung und -verbesserung im Leonhard-Henninger-Haus erfolgt nach den Vorgaben der DIN ISO 9001:2008. Die Einrichtung ist seit dem Jahr 2004 zertifiziert.

Wir sichern und prüfen unsere Qualität außerdem durch

  • Bewohnerumfragen
  • Beschwerdemanagement
  • Pflege- und Stationsvisiten
  • Controlling-Gespräche
  • Fragebögen zur Leistungsbewertung in der Kurzzeitpflege

Unser Team

Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 089/54 01 89-0 zur Verfügung.

Anmeldung

Sie möchten mehr über unser Haus erfahren? Gerne laden wir Sie zu einem Besuch ein. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserer Pflegeüberleitung Ernie Fürst, damit sie sich ausreichend Zeit für Sie nehmen kann.

 

Ansprechpartnerin:

Ernie Fürst
Tel.: 089/54 01 89-55

Sie berät Sie persönlich und individuell.

 

Unterlagen zum Download:

Anmeldung zur Heimaufnahme (PDF; 91 KB) >>

Zur Darstellung benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader.

Kontakt

Evangelisches Alten- und Pflegeheim "Leonhard-Henninger-Haus"
Gollierstraße 75
80339 München

 

Ansprechpartnerin:

Ernie Fürst
Tel.: 089/54 01 89-55
E-Mail: aph-westend(at)im-muenchen.de

Anfahrt

Evangelisches Alten- und Pflegeheim Leonhard-Henninger-Haus
Gollierstraße 75 - 79
80339 München
089/54 01 89-0
Seite drucken