Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Evangelisches Pflegezentrum Eichenau

Willkommen...

Stationäre Pflege,  Beschützende PflegeKurzzeitpflege  und  Pflegewohnen  für pflegebedürftige Menschen und ihre Lebenspartner: Umgeben von einer schönen Parkanlage erstreckt sich das Pflegezentrum Eichenau auf mehr als 14.000 Quadratmetern.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner genießen den liebevoll gestalteten Garten und die Klänge der Natur. Zugleich sind wir gut an die Großstadt München angebunden: Die S-Bahnstation liegt direkt vor der Tür.

In unserem Pflegezentrum arbeiten wir nach einem ganzheitlichen Konzept. Auch vielfältige, interessante Veranstaltungen und eine hervorragende Küche tragen dazu bei, dass sich die Bewohner in unserem Haus wohlfühlen.

Rufen Sie uns an, wenn Sie mehr erfahren möchten: Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Dirk Spohd
Einrichtungsleitung

Unsere Stärken

Qualität? Sehr gut! Bei der jährlichen Qualitätsprüfung erhalten wir regelmäßig die Spitzennote „Sehr gut“. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) untersucht die Bereiche „Pflege und medizinische Versorgung“, „Umgang mit demenzkranken Menschen“, „soziale Betreuung und Alltagsgestaltung“ sowie „Wohnen, Verpflegung und Hauswirtschaft“. Unsere Bewohner vergaben übrigens bei der Befragung durch den MDK eine glatte 1,0. Hier erfahren Sie mehr über unser Qualitätskonzept

Drei Säulen für eine gute Versorgung: Die Alten- und Pflegeheime der Inneren Mission München wollen eine gleichbleibend gute Versorgung sichern. Unser Handeln orientieren wir an den Pflege- und Behandlungsstandards des Diakonischen Werkes Bayern, am Leitbild der Hilfe im Alter und am HiA-Care-Rahmenkonzept einer prozesshaften, ressourcenorientierten Pflege.

Beziehungsarbeit statt Pflegeroutine: Das gilt für unseren gesamten stationären Bereich und insbesondere für unseren Lichthof Dort gehen wir speziell auf die Bedürfnisse demenzkranker Menschen ein. Der Erfolg: Dementiell erkrankte Bewohner gewinnen Selbstständigkeit, Sicherheit und Lebensfreude.

Wir kochen selbst! Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen. Unser Küchenteam sorgt für täglich frische, wohlschmeckende und ausgewogene Ernährung .

Beliebt als Arbeitgeber: Das Pflegezentrum Eichenau ist auch für Beschäftigte attraktiv. Das ergab eine Befragung unter Mitarbeitenden aus allen Arbeitsbereichen. Besonders gut bewertet wurden die Arbeitsbedingungen und die gesundheitsfördernden Maßnahmen. Die Gesamtnote: 2,1.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserer Infobroschüre zum Herunterladen (PDF; 810 KB)

Aktuelles

Haus und Leistungen

Das Pflegezentrum Eichenau bietet …

  • 108 Einzelzimmer (zwölf in der Kurzzeitpflege, 20 im beschützenden Bereich)
  • 28 Doppelzimmer (zwei in der Kurzzeitpflege, vier im beschützenden Bereich)
  • elf Pflegewohnungen für Paare.

Seniorengerecht leben

Ob Sie lieber zu zweit oder alleine wohnen möchten: Sie werden sich in den geräumigen, modern ausgestatteten Appartements wohl fühlen. Alle Pflegeappartements sind seniorengerecht und mit modernster Sicherheitstechnik ausgestattet. Jedes Appartement hat ein eigenes Bad mit barrierefreier Dusche, WC und Waschbecken. Viele hilfreiche Details machen den Alltag bequemer und sicher: der Notruf, der eigene Brandmelder und das elektrisch verstellbare Pflegebett. Auch eigene Möbel können Sie gerne mitbringen, damit Sie sich bei uns ganz zu Hause fühlen.

 

Gesund essen und genießen

Alle Mahlzeiten bereiten wir selbst in unserer hauseigenen Küche zu. Ausgesuchte Lieferanten versorgen uns mit frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Täglich wählen unsere Bewohner zwischen zwei Gerichten, darunter ein vegetarisches. Bei Bedarf bieten wir auch Schonkost an. Die Wünsche der Bewohner sind für uns wichtig – deshalb können Sie im Essensbeirat auch den Speiseplan mitgestalten.

Natürlich entscheiden Sie selbst, ob Sie in Gemeinschaft oder in Ihrem Zimmer essen. Und manchmal kommt unser Koch auch direkt auf die Stationen und bereitet das Essen dort zu.

Unsere Cafeteria ist jeden Tag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dort sind Sie und Ihre Besucher herzlich willkommen. Für Familienfeiern können Sie die Cafeteria auch mieten. Besonders beliebt bei unseren Gästen: unsere köstlichen hausgebackenen Kuchen.

Stationäre Pflege

Wir bieten 120 vollstationäre Plätze für pflegebedürftige Menschen. Pflegebedürftig bedeutet: Sie brauchen wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Erkrankung oder Behinderung regelmäßig Hilfe im Alltag (mindestens Pflegestufe 1 nach SGB XI). 

Unsere Betreuung und Pflege ist ganzheitlich angelegt. Wir richten uns nach den aktuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen des einzelnen Menschen. Unser Ziel ist es, vorhandene Stärken zu aktivieren oder zu erhalten. Unsere Pflegekräfte und externe Physio-, Ergo- und Bewegungstherapeuten

  • kümmern sich um die Grundpflege und Behandlungspflege,
  • fördern die körperliche und geistige Beweglichkeit unserer Bewohnerinnen und Bewohner,
  • leisten psychosoziale Betreuung,
  • motivieren zur Begegnung und zum Miteinander, etwa bei Festen in unserem Haus,
  • arbeiten mit den Angehörigen zusammen.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner leben in vier Wohngruppen mit je rund 30 Pflegeplätzen. Zwei große Wohnzimmer pro Stockwerk laden zum Austausch und zu gemeinsamen Aktivitäten ein. Das Dienstzimmer der Pflegekräfte befindet sich zentral in jedem Stockwerk.

 

Kurzzeit- und Verhinderungspflege

Auch pflegende Angehörige werden mal krank oder brauchen eine Auszeit. Für Situationen wie diese gibt es unsere 16 Kurzzeit-Pflegeplätze. Sie sind reserviert für Menschen, die

  • vorübergehend nicht zu Hause gepflegt werden können
  • nach einem Krankenhausaufenthalt zeitweise Pflege brauchen
  • die Wartezeit auf einen Heimplatz überbrücken müssen.

Die Leistungen der Pflege und Versorgung entsprechen der stationären Pflege.

Beschützende Pflege im Lichthof

In unserem beschützenden Bereich betreuen wir 28 Menschen, die Pflege brauchen und demenzkrank sind oder eine altersbedingte psychische Krankheit haben. Wer aufgenommen werden will, braucht einen Unterbringungsbeschluss des Vormundschaftsgerichts.

Für die Betreuung demenzkranker Menschen haben wir ein beispielhaftes Konzept entwickelt. Im Mittelpunkt steht das Ziel, „Pflegeroutine“ durch intensive Beziehungsarbeit abzulösen. Dafür haben wir unter anderem unser Team umfassend geschult, Räume umgestaltet, das Beschäftigungsangebot ergänzt und die Tage klar strukturiert.

Der Erfolg: Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind räumlich und zeitlich besser orientiert. Dies vermittelt ihnen Sicherheit; sie sind deutlich gelöster. Es gibt keine Zwangseinweisungen in die Psychiatrie mehr. Die Gabe von Psychopharmaka konnten wir drastisch senken. Und die Zufriedenheit ist deutlich gestiegen – bei den demenzkranken Menschen wie bei unseren Mitarbeitenden. Einige Beispiele:

  • Ein Farbkonzept hilft den Bewohnern, sich auf der Station zurechtzufinden.
  • Behagliche Sitzecken, ein Kaminzimmer und eine Lounge mit Brunnen laden zum Verweilen und zum Austausch ein. Hier finden auch Menschen mit großem Bewegungsdrang zur Ruhe.
  • Im neuen Wellnessbad fördern wir die Entspannung mit Düften, Musik oder Massagen.
  • Klar getrennt von den Ruhezonen ist der Aktivierungsbereich im Wohnzimmer. Hier essen die Bewohner und hier finden die meisten gemeinsamen Aktivitäten statt. Die Beschäftigungsangebote sind auf größere und kleinere Gruppen oder auch einzelne Bewohner zugeschnitten.
  • Die Mahlzeiten in festen Sitzgruppen beginnen mit einem kleinen Ritual (Glocke, Klangschale oder Tischgebet). Je ein Mitarbeitender begleitet eine Gruppe und hilft bei Bedarf. Die Bewohner entscheiden, was und wie viel sie essen möchten. So gewinnen demenzkranke Menschen wieder mehr Selbstständigkeit – und Appetit. Ein weiterer Erfolg: Die Mahlzeiten verlaufen viel entspannter.
  • Unser Beschäftigungsangebot haben wir erweitert: Neben Gymnastik oder Basteln bieten wir auch Alltagsarbeiten wie Kochen und Tischdecken an. Solche von früher vertrauten Abläufe gliedern den Tag und helfen bei der zeitlichen Orientierung.
  • Im vergrößerten Außenbereich können die Bewohner bei gutem Wetter essen, an Aktivitäten und der Gartenpflege teilnehmen.
  • Alle Mitarbeitenden auf den Stationen – Fachkräfte genauso wie Stationshilfen und das Reinigungspersonal – sind in das Konzept einbezogen und tragen es voller Überzeugung mit.

 

Pflegewohnen

Dieses Angebot richtet sich vor allem an pflegebedürftige Menschen, die gemeinsam mit ihrem Lebenspartner zu uns ziehen möchten. Wir nehmen gerne auch Bewohner auf, die keine Pflegestufe haben, aber Unterstützung beim Essen oder im Haushalt benötigen.

In unseren elf Wohnungen können Paare auch im hohen Alter miteinander leben. Unsere Pflegekräfte sichern eine hochwertige Betreuung und entlasten die oft extrem strapazierten Partnerinnen bzw. Partner.

Dieses Modell ist eine Mischform aus stationärer Pflege und Seniorenwohnen. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner können sich wie im eigenen Zuhause ganz nach Wunsch selbst versorgen, zusätzlich jedoch alle Pflegeleistungen (bis Pflegestufe 3) in Anspruch nehmen. Auch eine Versorgung durch ambulante Pflegedienste ist möglich.

Das Pflegezentrum Eichenau bietet elf Pflegewohnungen:

  • Zehn Zwei-Zimmer-Apartments (50 qm)
  • Eine Drei-Zimmer-Wohnung (80 qm)

Angebote

Neben unserem Gymnastik-Programm organisieren wir viele weitere anregende und unterhaltsame Angebote:

  • Konzerte
  • gemeinsames Singen und Musizieren
  • Denksport und Gedächtnistraining
  •  Veranstaltungen und Feste im Rhythmus der Jahreszeiten
  • begleitete Ausflüge in die nahe Umgebung
  • Informationsabende zu verschiedenen Themen (Gesundheit, Theater, Reisen etc.)
  • Unterstützung bei Geburtstagsfeiern

 

Folgende Angebote stehen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern im Haus zur Verfügung:

  • Friseur
  • Fußpflege
  • große Cafeteria mit Terrasse
  • Kapelle
  • Gemeinschaftsräume

Religiöse Begleitung

In unserer Arbeit wissen wir uns getragen und unterstützt von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und haben Anteil am diakonischen Auftrag unserer Kirche. Dieses Selbstverständnis findet seinen Ausdruck in unserer täglichen Arbeit unter anderem durch regelmäßige Andachten und Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle. Ebenso selbstverständlich ist uns die Aussegnung von Bewohnern, die in unserem Haus sterben. Unser Pflegezentrum steht in engem Kontakt zu den Kirchengemeinden beider Konfessionen.

 

Begleitung bis zum Lebensende

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“
(Cicely Saunders, Begründerin der modernen Hospizbewegung)

Palliative Versorgung und Hospizarbeit im Pflegeheim: Diesen wichtigen Trend fördert die Hilfe im Alter mit richtungsweisenden Projekten >>. Gemeinsam mit Palliativmedizinern und Hospizdiensten bemühen wir uns auch im Pflegezentrum Eichenau um Lebensqualität bis zum Lebensende. Das bedeutet für uns unter anderem,

  • unsere Bewohner und ihre Angehörigen auf Wunsch zum Beispiel über Vorsorge- und Patientenverfügungen zu informieren.
  • unsere Bewohner bis zuletzt in Würde zu begleiten: Kein Mensch soll sich an seinem Lebensende allein oder verlassen fühlen.
  • Schmerzen und andere Beschwerden mit den Methoden der Palliativmedizin zu behandeln und so mehr Lebensqualität erhalten.
  • mit Sterbewünschen, der Ankündigung von Selbsttötung und auch der Bitte um Sterbehilfe sensibel umzugehen. Das Projekt „Endlich gehen“ der Hilfe im Alter befasst sich intensiv mit diesem Thema. Das Diakonische Werk Bayern zeichnete es mit einem Innovationspreis aus.
  • Abschied und Trauer gestalten – auch für unsere Pflegekräfte, die sich von vertrauten Bewohnern verabschieden möchten. Für das Gedenken an Verstorbene gibt es seit Neuestem einen Gedenkstein in unserem Rosengarten.

Qualität

Note „Sehr gut“ für das Pflegezentrum Eichenau

Seit der Eröffnung im Jahr 2006 hat der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) unser Haus nie schlechter als mit der Note 1,2 bewertet. Dieses Spitzenergebnis verdanken wir einem strengen Qualitätskonzept – und dem Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn hinter der Auszeichnung stehen oft große Anstrengungen.

 

Qualität fördert das Wohlfühlen

Der MDK prüft vier Bereiche: „Pflege und medizinische Versorgung“, „Umgang mit demenzkranken Bewohnern“, „soziale Betreuung und Alltagsgestaltung“ sowie „Wohnen, Verpflegung und Hauswirtschaft“. Auch wenn die Rahmenbedingungen in der Altenpflege unbedingt verbessert werden müssen: Die Spitzennote zeigt, dass die Menschen in unserem Haus gut umsorgt sind und sich wohl fühlen.

 

Regelmäßige Befragungen und Kontrollen

Unsere Qualität sichern und verbessern wir mit internen Standards. Unser Haus ist zertifiziert nach den Vorgaben von DIN EN ISO 9001:2008. Das Handbuch für das Qualitäts-Management liegt in allen Arbeitsbereichen aus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit den Zielen und Maßnahmen der Qualitätssicherung vertraut.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Uns ist wichtig, unsere Qualität über die Kontrollen durch den MDK hinaus ständig zu überprüfen. Dabei helfen uns

  • Bewohnerumfragen
  • ein hausinternes Beschwerde-Management
  • Pflegevisiten
  • Stationsvisiten
  • regelmäßige Controlling-Gespräche
  • externe Umfragen (z.B. für das Zertifikat Attraktiver Arbeitgeber Pflege)

Bildergalerie

oktoberfest2015

Unser Team

Wenn Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 08141/363 80-0 zur Verfügung.

Anmeldung

Sie möchten mehr über unser Haus erfahren? Sie sind herzlich willkommen!

Vereinbaren Sie einen Termin und besuchen Sie unser Pflegezentrum ganz unverbindlich.

Telefon: 08141 /363 80-0

Wir beraten Sie persönlich und individuell.

 

Hausführung:

Jeden letzten Mittwoch im Monat um 15.30 Uhr zeigen wir Ihnen das Pflegezentrum Eichenau.

Treffpunkt: Empfang im Erdgeschoss

Dauer: ca. eine Stunde.

Hier können Sie Eindrücke sammeln und Fragen zu unserer Einrichtung und unseren Angeboten stellen.

Kontakt

Evangelisches Pflegezentrum Eichenau
Bahnhofstraße 117
82223 Eichenau

Tel.: 08141/36 38 0–0
Fax: 08141/36 38 0–10
E-Mail: aph-eichenau(at)im-muenchen.de

Anfahrt

Evangelisches Pflegezentrum Eichenau
Bahnhofstraße 117
82223 Eichenau
08141/36 38 0-0
Seite drucken