Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
01. Februar 2018

„Authentisch sein – und immer einen kühlen Kopf bewahren“

Sarah Zahn macht die Erzieherausbildung an der FAKS – und ist gerade Miss Bayern geworden

Was packe ich ein? Was muss ich noch besorgen? Und wie komme ich nach Rust? - Sarah Zahn ist gerade ein bisschen im Stress. Seit dem 26. Januar ist die Schülerin der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik (FAKS) amtliche Miss Bayern - und steckt jetzt mitten in den Vorbereitungen zur Wahl der Miss Germany.

"Einfach mal ausprobieren" - mit diesem Motto hat die 22-Jährige schon bei verschiedenen Miss-Wahlen mitgemacht: In Tegernsee wurde sie Zweite, in Ingolstadt Erste. Mit dem Miss-Bayern-Titel hat sie allerdings bis zum Ende nicht gerechnet: "Als schon zwei Brünette auf dem zweiten und dritten Platz gelandet sind, war ich sicher, dass die Erste blond sein wird." Für Mitschülern Thalia stand schon vorher fest: "Sarah wird es, weil sie viel natürlicher als die anderen ist." Im schlichten roten Abendkleid - "ganz ohne Glitzer und mit wenig Make-up" - hat die gebürtige Dachauerin sich gegen die 19 anderen Kandidatinnen durchgesetzt.

"Ich mag die Bühne"

Ausbildung zur Erzieherin und Miss Bayern, das passt doch nicht zusammen - das hört Sarah Zahn öfter. "Jeder Mensch hat ganz unterschiedliche Facetten, warum sollte sich das ausschließen", findet sie. "Mir macht das einfach total Spaß, ich mag die Bühne." Mit drei Jahren hat sie mit Ballett angefangen - und tritt seitdem öffentlich auf. Seit einer Knie-OP vor zwei Jahren muss sie mit dem Tanzen aussetzen. "Die Miss-Wahlen sind eine Art Ersatz dafür."

Und es gibt sogar ein paar Gemeinsamkeiten zwischen den Miss-Wahlen und dem Erzieherberuf, hat sie festgestellt: Es gelte, authentisch zu sein und immer einen kühlen Kopf zu bewahren. So wie auch bei ihrer Arbeit in einer Heilpädagogischen Einrichtung und in einer Krippe.

Zwei Tage Ausbildung, drei Tage Schule

"Gerade die Krippenkinder haben eine Ehrlichkeit und Direktheit, die man im Erwachsenenleben manchmal vermisst", findet sie. "Es ist spannend, wie sehr sie sich in kurzer Zeit entwickeln." Für einen Beruf mit Kindern hat sie sich schon während der FOS - im Psychologiezweig - interessiert und ein Praktikum in einer Kinderkrippe gemacht. Eine Freundin hat dann die Erzieherausbildung an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik der Inneren Mission empfohlen.

Dort macht Sarah Zahn seit 2016 im Optiprax-Modell die auf drei Jahre verkürzte Erzieherausbildung: Zwei Tage die Woche arbeitet sie während der Ausbildung in einer sozialpädagogischen Einrichtung, drei Tage geht sie in die Schule. "Den Stress habe ich anfangs etwas unterschätzt", sagt sie. "Aber es macht Spaß und mein Notenschnitt ist der beste, den ich je gehabt habe, weil mich die Fächer wirklich interessieren." Später möchte sie noch eine Ausbildung zur Kindertherapeutin draufsetzen.

Es geht ums Mitmachen

Während Sarah Zahns Mitstudierende an der FAKS Psychologie, Pädagogik und Methodenlehre pauken, sieht ihr Stundenplan in den nächsten drei Wochen etwas anders aus. Denn vor der Miss Germany-Wahl steht ein dreiwöchiges Vorbereitungscamp in Rust und Fuerteventura an: unter anderem mit Medientraining mit Moderator Alexander Mazza, Fitnesstraining mit Diskus-Olympiasieger Lars Riedel, vielen Fotoshootings und Presseterminen. Nach Rust fährt sie übrigens zusammen mit der amtierenden Miss Süddeutschland. Und die ist von Beruf: Erzieherin.

Den Wahlen am 24. Februar sieht Sarah Zahn gelassen entgegen: Wenn es nicht klappt, dann macht sie einfach weiter mit der Ausbildung zur Erzieherin. Und wenn sie doch gewinnen würde? "Darüber mache ich mir noch keine Gedanken", sagt sie. "Es geht erst mal darum, mitzumachen und so viel aus der Zeit mitzunehmen wie möglich." Frei nach dem Motto: einfach mal ausprobieren.

Miss Bayern Sarah Zahn
Sarah Zahn macht die Erzieherausbildung an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik – und ist gerade Miss Bayern geworden

Kontakt

  • Michael Roth
    Leiter, Evangelische FachAkademie für Sozialpädagogik

    Landshuter Allee 14
    80637 München
    Tel.: 089/520 31 79-0
    fachakademie(at)im-muenchen.de

Seite drucken