Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

In einem Jahr zum/zur Kinderpfleger/-in

Prüfungsbedindnungen für das einjährige SPS deutlich erleichtert

Mit dem Studienjahr 2017/18 wurden die Prüfungsbedingungen im einjährigen Sozialpädagogischen Seminar deutlich erleichtert: Die Erzieherpraktikanten/-innen im einjährigen SPS durchlaufen nun das reguläre Prüfungsverfahren und müssen nicht mehr wie bisher noch zahlreiche zusätzliche Prüfungen absolvieren.

Bis letztes Studienjahr mussten die Erzieherpraktikanten/-innen im einjährigen SPS neben den üblichen Kinderpflege-Abschlussprüfungen noch zusätzliche Prüfungen in sieben weiteren Fächern Prüfungen ablegen. Das hat sich mit der neuen Schulordnung nun geändert. Ab sofort gilt: Die Erzieherpraktikanten/-innen im einjährigen SPS machen genau die gleiche Abschlussprüfung wie die Erzieherpraktikanten/-innen im zweijährigen SPS.

Trotzdem ist das einjährige SPS durchaus eine Herausforderung, denn die Inhalte aus zwei Jahren müssen in einem Jahr erarbeitet werden. Das geht nur durch zusätzliches Lernen in der Freizeit. Allerdings ist der Lohn für diese Mühe auch, dass der Abschluss "staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/-in" schon nach einem Jahr erworben wird und man dann in diesem Beruf arbeiten oder in theoretische Ausbildung der Erzieherausbildung eintreten kann.

Zulassungsvoraussetzung für das einjährige SPS: Abitur/Fachabitur oder FSJ (min. sechs Monate) oder mittlerer Schulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung.

Weitere Informationen zum SPS hier

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren hier

Seite drucken