Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
27.07.2017

100. Absolventin in der Erzieher-Ausbildung

Evangelische Fachakademie für Sozialpädagogik arbeitet seit neun Jahren erfolgreich

Nach neun Schuljahren gab es an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik zum Schuljahresschluss einen besonderen Anlass zum Feiern: Michael Roth, Leiter der von der Inneren Mission München betriebenen Ausbildungsstätte, konnte heute die einhundertste Berufsurkunde für einen kompletten Ausbildungsgang überreichen. Josefine Bischler ist die Glückliche, die ihre Urkunde bei der großen Abschiedsfeier freudestrahlend entgegengenommen hat.

Die 26-Jährige hat nach ihrem Realschulabschluss fünf Jahre an der Fachakademie die Ausbildung genossen und mit dem Berufsanerkennungsjahr abgeschlossen. Und ganz nebenbei hat sie auch noch das Fachabitur mit einer 1,4 gemacht - was ihr jetzt ermöglicht, auch an einer Universität zu studieren. "Fünf Jahre waren schon eine lange Zeit", sagt sie rückblickend. Auch wenn die Ausbildung sehr intensiv und vor allem praxisnah war, ist sie jetzt doch froh, dass diese Phase vorbei ist. Jetzt will sie erst einmal ein paar Wochen Urlaub machen und dann in der deutsch-französischen Kinderkrippe "Elly und Stoffl" noch ein Jahr weiterarbeiten, bevor sie an die Uni geht. "Ein Jahr Lernpause muss schon sein."

Und in diesem Jahr will die gebürtige Münchnerin auch entscheiden, ob es eher ein Studium der Pädagogik und Psychologie an der LMU werden soll oder nicht doch das Fach Kindheitspädagogik an der Katholischen Stiftungsfachhochschule. Letzteres hätte den Vorteil, dass es dual angelegt ist und sie nebenbei auch Geld verdienen könnte. Angst, keine Stelle zu finden, braucht sie da keine zu haben: Erzieherinnen sind seit langem gesucht wie das Wasser in der Wüste.

Günther Bauer, Vorstand der Inneren Mission, sagte bei der Verabschiedung der Studierenden in der Christuskirche, er freue sich sehr, dass sich so viele junge Menschen für diesen "anstrengenden und schönen Beruf" entschieden hätten. Aufgrund der hohen Nachfrage an Ausbildungsplätzen werde die Fachakademie vom kommenden Studienjahr an auch zweizügig unterrichten können. Der Inneren Mission als Schulträger liege die Ausbildung von Fachkräften sehr am Herzen, weshalb sie rund vier Millionen Euro in einen Neubau investiert: "Dieses Geld ist doppelt und dreifach gut angelegt, weil es als Rendite gut ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen bringt, die wir dringend brauchen."

Klaus Honigschnabel

100. Absolventin in der Erzieher-Ausbildung
Evangelische Fachakademie für Sozialpädagogik arbeitet seit neun Jahren erfolgreich

Kontakt

  • Michael Roth
    Leiter, Evangelische FachAkademie für Sozialpädagogik

    Landshuter Allee 14
    80637 München
    Tel.: 089/520 31 79-0
    fachakademie(at)im-muenchen.de

Weitere Informationen

 

 

Seite drucken