Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
31. März 2017

Neue Koordinatorin der Offenen Altenhilfe bei der Inneren Mission

Karin Joelsen folgt auf Manfred Becker, der in den Ruhestand geht

Neue Leiterin des Fachbereichs "Offene Altenarbeit" bei der Hilfe im Alter, einer Tochtergesellschaft der Inneren Mission München, ist die Sozialpädagogin Karin Joelsen. Die 54-Jährige folgt auf Manfred Becker, der diesen Bereich knapp 13 Jahre lang verantwortet hatte.

Günther Bauer, Vorstand der Inneren Mission, sagte bei der Verabschiedung, Becker habe während seiner Tätigkeit bei der Diakonie die Offene Altenhilfe maßgeblich mitentwickelt und vorangebracht: "Innerhalb eines großen Aufgabenspektrums ist hier vor allem eine ausgeprägte Sensibilität für interkulturelle Themen und Genderfragen hervorzuheben."

Der Geschäftsführer der Hilfe im Alter, Gerhard Prölß, lobte Beckers erfolgreiche Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern und Gremien der Altenhilfe: "Sie haben immer in Netzwerken gedacht und das auch umgesetzt." Als einer der ersten habe er auch früh in diesem Bereich EDV eingeführt und die Dienste interkulturell geöffnet, so Prölß.

Nachfolgerin Karin Joelsen ist bei der Hilfe im Alter keine Unbekannte: Sie leitet seit Herbst 2015 das "Seminar für ehrenamtliche pflegerische Dienste in den Gemeinden". Vom 1. April an ist sie nun für den gesamten Arbeitsbereich zuständig. Dazu gehört unter anderem die "Beratungsstelle für alte Menschen und ihre Angehörigen", das "Integrierte Wohnen" in Nymphenburg, das Alten- und Service-Zentrum in Haidhausen sowie mehrere Fachstellen für pflegerische Dienste und Helfer; insgesamt sind dort rund 20 Personen tätig.

Klaus Honigschnabel

Manfred Becker und Karin Joelsen
Manfred Becker und Karin Joelsen

Kontakt

Seite drucken