Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)

Die Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA) ist Sozialarbeit im Auftrag der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Bayern. Die Menschen, die in die Beratungsstellen der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit kommen, befinden sich häufig in sehr schwierigen, unterschiedlichen und komplexen Lebenssituationen.

Eine wichtige Aufgabe der Beraterinnen und Berater ist es, die Situation zu klären und gemeinsam Lösungswege zu finden. Zusammen mit den Ratsuchenden entwickeln sie daher erste Schritte zur Verbesserung und Veränderung der bedrückenden Lebenssituationen. Hierzu werden gegebenenfalls gemeinsam mit anderen Fachberatungsstellen Unterstützungsmöglichkeiten abgestimmt.

Unsere Beratungsstellen

Beratung im Einzelfall ist dabei nur eine der vielfältigen Aufgaben der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit. Sie ist auch Kontaktstelle zu den evangelischen Kirchengemeinden und versucht, dort diakonische Fragestellungen anzuregen, aufzunehmen und zu unterstützen.

Vier verschiedene Träger - die Innere Mission München (und ihre Tochtergesellschaften), die Diakonie München-Moosach, die Diakonie Hasenbergl und der Evangelische Sozialdienst München-Fürstenried - bieten im Evangelischen Dekanatsbezirk München in zwölf Beratungsstellen niedrigschwellige kostenfreie Beratung an. Die KASA-Beratungsstellen der Inneren Mission München sind bei Treffpunkt Familie International (Treffam) >>, der Evangelischen Bahnhofsmission >>, der Kleiderkammer >>, den Fachdiensten Migration und Integration >>, dem Stadtteilbüro Neuperlach >> sowie bei der Dekanatsweiten KASA >> angesiedelt.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle KASA-Beratungsstellen des Dekanatsbezirks München.

Dekanatsweite KASA


Die Dekanatsweite Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit ist eine von derzeit zwölf Beratungsstellen der Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit (KASA) >> im Evangelischen Dekanatsbezirk München.

Beratung für Menschen in sozialen Notlagen

Die Dekanatsweite Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit ist eine erste Anlaufstelle für Menschen in sozialen Problemsituationen oder Notlagen. Die BeraterInnen helfen, die Situation und Problemlagen zu klären sowie erste notwendige Schritte einzuleiten. Unser Beratungsangebot ist offen für jeden Menschen mit einem sozialen Anliegen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität und Herkunft oder Religion. Während der „Offene Sprechstunden” kann unsere Beratung ohne Anmeldung in Anspruch genommen werden. Unsere Beratung ist natürlich kostenfrei. Die Beraterinnen und Berater unterliegen der Schweigepflicht.

Ansprechpartner der evangelischen Kirchengemeinden in München

Die enge Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden, die Unterstützung der Gemeinden bei ihrer Arbeit, Menschen in seelischen und sozialen Nöten beizustehen, ist ein wichtiges Merkmal der Dekanatsweiten Kirchlichen Allgemeinen Sozialarbeit. Die Zusammenarbeit beinhaltet:

  • Beratung der Kirchengemeinden in diakonischen und sozialen Fragen
  • Schulung und Begleitung von ehrenamtlich Engagierten in Diakonie und Gemeinde
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen / Informationen zu aktuellen Themen
  • Entwicklung und Unterstützung von sozialen / diakonischen Projekten in der Gemeinde
  • Beratungsangebote / Einzelfallhilfe

Wir sind für die Gemeinden Partner auf Zeit, d.h. wir bleiben so lange vor Ort, bis unsere Projekte abgeschlossen sind oder selbständig von der Gemeinde weitergeführt werden können.

Die Dekanatsweite KASA ist eine Einrichtung der Bezirksstelle München des Diakonischen Werks Bayern.

 

 

Kontakt

Dekanatsweite Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)
Seidlstraße 4
80335 München

Ansprechpartnerinnen:

Gabriele Meisinger und Melanie Rausch
Tel.: 089/54 04 56-105/-109
Fax: 089/54 04 56-119
E-Mail: dekanatsweite-KASA(at)im-muenchen.de

Anfahrt

Dekanatsweite Kirchliche Allgemeine Sozialarbeit (KASA)
Seidlstraße 4
80335 München
089/54 04 56-105/-109
Seite drucken