• A
  • A
  • A

Gelebter Zusammenhalt

Foto: Rawpixel.com - stock.adobe.com

So vielfältig wie die Arbeit der rund 80 diakonischen Träger im Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirk München ist auch das freiwillige Engagement in Einrichtungen und Diensten der Diakonie.

Gemeinsam mit hauptamtlichen Fachkräften prägen freiwillig Engagierte / Ehrenamtliche mit ihren vielfältigen Kompetenzen das Bild der Diakonie. Sie erleichtern Geflüchteten das Ankommen in München, sie besuchen alleinstehende Senior*innen, sie begleiten Kranke, Sterbende und Trauernde, sie organisieren Freizeitprogramme für Menschen mit Behinderung oder Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche, sie engagieren sich in der Nachbarschaftshilfe, im Sanitätsdienst, bei der Telefonseelsorge oder in der Bahnhofsmission — und vieles mehr!

Auch in Leitungsgremien übernehmen Ehrenamtliche Verantwortung. Freiwillig Engagierte vermitteln menschliche Nähe und helfen auch in Krisenzeiten, wie aktuell in der Corona-Krise. Die Einrichtungen und Dienste der Diakonie sorgen für eine kontinuierliche Begleitung und Schulung der Engagierten.

Seit 2021 ist das Zentrum für freiwilliges Engagement z’sam Anlaufstelle für engagierte Menschen und Organisationen, die sich für ein soziales Miteinander in der Münchner Stadtgesellschaft einsetzen wollen.

 

Vielfältige Engagementmöglichkeiten

Informationen zum Ehrenamt und zu Engagementmöglichkeiten bei diakonischen Einrichtungen und Diensten finden Sie zum Beispiel auf folgenden Webseiten:

 

 

Seite drucken