Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
16. September 2019

Für die Zukunft der Kirche

Zehn Jahre Stephanus-Kinderland

Das Stephanus-Kinderland feiert am 20. September seinen zehnten Geburtstag. Etwa 90 Kinder im Alter von neun Wochen bis sechs Jahren besuchen derzeit die Kita im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg.

Im September 2009 eröffnete die evangelische Stephanuskirche das Kinderland in der Nähe des Hirschgartens. Damals stand das Gebäude noch ziemlich einsam und verlassen zwischen Brachland und Baustellen. Inzwischen ist die Kita eingebettet in ein lebendiges Viertel. Die Innere Mission hat die Trägerschaft 2015 von der Stephanuskirche übernommen. Die Gemeinde und die Kita sind bis heute eng miteinander verbunden: Ein paritätisch besetzter Beirat trifft sich regelmäßig und legt die inhaltlichen Linien fest.

"Die Trägerschaft abgeben und trotzdem Verantwortung für die Kita in der Kirchengemeinde tragen, das ist kein Widerspruch, sondern gelebte und gelingende Kooperation", erklärt Margit te Brake, Abteilungsleiterin für die Kindertagesbetreuung bei der Inneren Mission.

"Kirchengemeinde und Hauptamtliche können für die Kinder, Eltern und Mitarbeitende da sein und die Organisation eines kleinen – immer komplizierter werdenden Betriebs – mit all seinen Herausforderungen an einen erfahrenen Träger abgeben", so te Brake. Als Aufgaben nennt sie unter anderem: Fachkraftgewinnung, Beachtung von Gesetzesänderungen und die pädagogische Weiterentwicklung. Die Entscheidung habe sich auch für das Stephanus-Kinderland als richtig erwiesen: "Und deshalb bin ich stolz auf diese fruchtbare Zusammenarbeit."

Sabine Arzberger, Pfarrerin der Stephanuskirche, besucht das Kinderland häufig. Die Arbeit mit Kindern und jungen Familien liegt ihr und der Gemeinde am Herzen: "Das ist die Zukunft der Kirche", betont sie.

Die Pfarrerin schätzt die von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit mit der Inneren Mission: "Wir können uns ganz auf die pädagogisch-theologische Arbeit konzentrieren. So wird das Potenzial der Gemeinde nicht von Verwaltungsaufgaben aufgefressen, die mit der Trägerschaft einer Kindertageseinrichtung entstehen." Wichtig sei ihr, "dass es uns gelingt, christliche Werte und evangelisches Profil in Offenheit für anderen Kulturen, Religionen und Konfessionen zu vermitteln".

Daniela Nindl, Leiterin des Stephanus-Kinderlands, fasst es so zusammen: "Wir leben jeden Tag das Prinzip der Nächstenliebe, wir helfen uns gegenseitig, wir trösten uns, wir schätzen das, was wir haben und gehen verantwortungsvoll miteinander um."

Auch ihr ist die Kooperation mit der evangelischen Gemeinde wichtig: "Wir möchten den Kindern vermitteln, dass die Kirche ein Ort des Rückzugs ist, ein richtiger Wohlfühlplatz –  genau wie das Kinderland."

Kita Stephanus Kinderland
Etwa 90 Kinder besuchen derzeit das Stephanus Kinderland.

Kontakt

  • Margit te Brake
    Abteilungsleiterin Kindertagesbetreuung

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-181
    mtebrake(at)im-muenchen.de

  • Daniela Nindl
    Einrichtungsleiterin

    Engasserbogen 5
    80637 München
    Tel.: 089/127 10 62 10
    dnindl(at)im-muenchen.de

Seite drucken