Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
30. Juni 2020

Aktuelle Besuchsmöglichkeiten

Corona Lockerungen

Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher,

 

Menschen, die in unserer Einrichtung leben, gehören zur Gruppe, die eines besonderen Schutzes bedürfen. Aus diesem Grund gelten besondere Regelungen zum Besuch in unserer Einrichtung. Bitte seien Sie auch in Ihrem privaten Umfeld sorgsam und halten die allgemeinen Hygieneregeln ein. Wenn Sie in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaf-ten Infektes hatten, dürfen Sie unsere Einrichtung auf keinen Fall betreten. Bitte klären Sie dies unverzüglich mit einem Arzt ab. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) infizierten und/oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt ha-ben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten.

 

Melden Sie sich bitte, bevor Sie Ihre Kontaktperson besuchen, an der Pforte am Haupteingang an, um über unsere einrichtungsindividuellen Regelungen informiert zu werden. Besucher des Lichthofes kommen bitte auch an den Haupteingang. Registrieren Sie sich, verwenden Sie einen zertifizierten Mund-Nasen-Schutz und tragen Sie die vorgesehene Klammer so lange Sie sich im Haus befinden. Verlassen Sie das Haus bitte über den Hintereingang und legen Sie die Klammer in den bereitgestellten Korb zurück.

 

Während der Besuchszeiten von 10:00-12:00 und von 13:00 -16:30 Uhr ist Folgendes zu beachten:

 

Gehen Sie auf direktem Wege zu Ihrem Angehörigen. Halten Sie sich so wenig wie möglich in geschlossenen Räumen während Ihres Besuches auf. Wenn möglich, gehen Sie mit Ihrem An-gehörigen ins Freie. Unsere großzügige Gartenanlage bietet genug Sitzplätze und Raum für gemeinsame Spaziergänge oder Spazierfahrten im Rollstuhl.

 

Halten Sie sich in Doppelzimmern nicht gemeinsam im Zimmer mit dem anderen Besucher auf. Alternativ können Sie die beiden Besucherplätze in der Cafeteria nutzen.

 

Die allgemeinen Hygieneregelungen sind zum Schutze unserer Bewohnerinnen und Bewohner und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit einzuhalten. Dazu gehört insbesondere:

o Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge.

o Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit

Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen) und Nutzung einer Händedesin-fektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung

o Möglichst die Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) nicht mit ungewaschenen Händen berühren

o Verwenden Sie eine zertifizierte Mund-Nasen-Bedeckung.

o Wo immer möglich, halten Sie bitte ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m ein. Ist dies aus triftigen Gründen nicht möglich, müssen Sie mit uns das Tragen einer geeigne-ten Schutzausrüstung absprechen.

o Werfen Sie den Müll nicht arglos weg, nutzen Sie dafür die von uns vorgesehenen Abwurfbehälter innerhalb der Einrichtung.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis! 

 

Susanne Brenner

Einrichtungsleitung

 

 

Kontakt

Seite drucken