• A
  • A
  • A

Arbeitsmigration und Niedriglohnsektor (Online-Diskussion)

Ob in der Fleischverarbeitung, im Baugewerbe oder etwa in der häuslichen Pflege - die Anzahl der Migrant*innen im Niedriglohnsektor ist überproportional groß. In einem Dialog zwischen Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und aus der Praxis erörtern wir die rechtliche Lage dieser Arbeitsmigrant*innen sowie die Auswirkungen solcher Beschäftigungsformen auf ihre gesamte Lebenssituation.

Beginn

04.05.2021 um 18:00 Uhr

Ende

04.05.2021 um 19:30 Uhr

Ort

Die Veranstaltung findet online statt.

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Simone Burger, Dr. Norbert Cyrus, Murvet Kasap, Sevghin Mayr und Klaus Kastan

Zielgruppe

Diese Veranstaltung ist für alle Interessierten geöffnet.

Inhalte

Seit dem Corona-Ausbruch in der Fleischfabrik "Tönnies" sind unwürdige Arbeitsbedingungen einiger Arbeitsmigrant*innen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Ob in der Fleischverarbeitung, im Baugewerbe oder etwa in der häuslichen Pflege - die Anzahl der Migrant*innen im Niedriglohnsektor ist überproportional groß. Sie befinden sich entweder in prekären oder informellen Beschäftigungsverhältnissen oder sind im schlimmsten Fall einer regelrechten Arbeitsausbeutung ausgesetzt.

In einem Dialog zwischen Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und aus der Praxis erörtern wir die rechtliche Lage dieser Arbeitsmigrant*innen sowie die Auswirkungen solcher Beschäftigungsformen auf ihre gesamte Lebenssituation. Wir thematisieren vor allem die Ursachen für die Entstehung solcher Arbeitsbedingungen und überlegen gemeinsam, welche arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Maßnahmen notwendig sind, um die gesellschaftliche Position dieser Menschen zu verbessern.

Diskutant*innen:

  • Simone Burger - SPD-Stadträtin bei der Landeshauptstadt München, Fraktionssprecherin im Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft
  • Dr. Norbert Cyrus - Migrationsforscher beim Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)
  • Murvet Kasap - Teamleiterin Markt & Integration beim Jobcenter München
  • Sevghin Mayr - Beraterin zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen bei der Beratungsstelle Faire Mobilität der DGB in München

Moderation: Klaus Kastan, Journalist und ehemaliger leitender Redakteur beim Bayerischen Rundfunk

Kosten

kostenfrei

Anmeldeschluss

28.04.2021

Kontakt

  • Dr. Irena Grgic
    Veranstaltungsmanagement, InterKulturelle Akademie der Inneren Mission München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-155
    igrgic(at)im-muenchen.de

Weitere Informationen

Die Veranstaltung findet über die Anwendung Zoom statt. Für die Teilnahme an einem Zoom-Meeting benötigen Sie einen PC/Laptop, Tablet oder ein Smartphone mit Internetanschluss und angeschlossenem Audio (Lautsprecher/Kopfhörer und Mikrofon) sowie möglichst einer Kamera.

Für die Audiofunktion können Sie alternativ auch Ihr Telefon nutzen (es gelten die Tarife Ihres Anbieters für Verbindungen zum Festnetz).

Hier können Sie vorab prüfen, ob alles funktioniert: www.zoom.us/test.Sie bekommen von uns rechtzeitig einen Zugangslink zugeschickt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnahmemodalitäten

Melden Sie sich bitte unter ika@diakonie-muc-obb.de an.

Wir versenden keine Anmeldebestätigungen. Sie werden aber rechtzeitig darüber informiert, wenn die Veranstaltung ausgebucht ist oder abgesagt wird.

Seite drucken