• A
  • A
  • A

Meine Rollen als Ehrenamtliche(r) - Austausch

Als ehrenamtlich / freiwllig Engagierte in der Flüchtlingsarbeit entscheiden Sie selbst, in welcher Form und wie intensiv Sie sich einbringen. Die Rolle als Ehrenamtliche/r ist jedoch meist nicht so klar definiert wie die von Hauptamtlichen. Das macht das ehrenamtliche Engagement nicht immer einfach. In diesem Workshop schauen wir uns deshalb gemeinsam an, wie Sie Ihre Rolle gut gestalten können.

Beginn

30.04.2021 um 14:00 Uhr

Ende

30.04.2021 um 17:30 Uhr

Ort

Die Veranstaltung findet online statt

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Fahim Sobat ist Soziologe, interkultureller Berater, Trainer und Coach. Er arbeitet seit mehreren Jahren mit Ehrenamtlichen zusammen und kennt die mitunter herausfordernden Bedingungen der Tätigkeit aus eigener Anschauung.

Zielgruppe

Ehrenamtlich /freiwillig in der Flüchtlingshilfe Engagierte sowie diejenigen, die ein Engagement planen.                        

Inhalte

Als ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit entscheiden Sie selbst, in welcher Form und wie intensiv Sie sich einbringen. Die Rolle als Ehrenamtliche/r ist jedoch meist nicht so klar definiert wie die von Hauptamtlichen. Das macht das ehrenamtliche Engagement nicht immer einfach. Es gilt, mit unterschiedlichen Erwartungen, mit der manchmal großen persönlichen Nähe zu Geflüchteten, aber auch mit Abgrenzung und fehlender Anerkennung umzugehen.

In diesem Workshop schauen wir uns deshalb gemeinsam an, wie Sie Ihre Rolle gut gestalten können:

  • Was erwarte ich mir von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit und was sind meine Motive?
  • Welche Erwartungen haben Geflüchtete an mich als Ehrenamtliche/r?Ehrenamtliche und Hauptamtliche: Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Wie kann ich Grenzen setzen, wenn es mal zu viel wird?
  • Welche Aufgaben und Probleme kann ich abgeben? Wie kann ich mit Enttäuschungen, Rückzugsverhalten und Krisen umgehen?

Der Workshop bietet den Raum und die Zeit, um sich in vertraulichem Rahmen über diese Fragen auszutauschen. Ziel ist es, dass Sie sich (wieder) wohlfühlen in Ihrem Ehrenamt und ihm mit neuer Energie nachgehen können.

Die Teilnahme an dieser Schulung kann als Grundmodul für den Modulpass BasisSchulung anerkannt werden. Den Modulpass senden wir Ihnen auf Wunsch gern zu.

Kosten

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Sozialreferats der Landeshauptstadt München gefördert und ist kostenfrei.                                     

Anmeldeschluss

23.03.2021

Kontakt

  • Stephanie Neugebauer
    Interkulturelle Akademie

    Innere Mission München Diakonie in München und Oberbayern e. V.
    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-157
    sneugebauer(at)im-muenchen.de

Teilnahmemodalitäten

Wir bitten um Anmeldung unter ika@diakonie-muc-obb.de.

Bitte geben Sie neben Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse auch an, wo bzw. ob Sie ehrenamtlich tätig sind oder dies planen. Die Veranstaltung findet als Meeting über die Anwendung Zoom statt. Für die Teilnahme an einem Zoom-Meeting benötigen Sie einen PC/Laptop, Tablet oder ein Smartphone mit Internetanschluss und angeschlossenem Audio (Lautsprecher/Kopfhörer und Mikrofon) sowie möglichst einer Kamera.Für die Audiofunktion können Sie alternativ auch Ihr Telefon nutzen (es gelten die Tarife Ihres Anbieters für Verbindungen zum Festnetz).

Hier können Sie vorab prüfen, ob alles funktioniert: www.zoom.us/test.

Wir versenden keine Anmeldebestätigung, Sie werden aber bei Änderungen oder Überbelegung benachrichtigt.

Seite drucken