• A
  • A
  • A
03. Mai 2021

„Bildungsgerechtigkeit darf kein hohles Wort sein.“

Sarah Weiss leitet seit Anfang Mai den Geschäftsbereich Flucht und Migration

Neue Leiterin des Geschäftsbereichs „Flucht und Migration“ bei der Diakonie München und Oberbayern ist seit Anfang Mai Sarah Weiss. Die 36-jährige Volljuristin arbeitet schon seit sieben Jahren in unterschiedlichen Leitungsfunktionen bei der Münchner Diakonie.

Zuerst war sie in der Stabsstelle Recht tätig und leitete die Einrichtung Vormundschaften, im Sommer 2015 baute sie die Soziale Beratung im Ankunftszentrum in der Maria-Probst-Straße auf; anschließend übernahm sie den Bereich Betriebsführung von Flüchtlingsunterkünften und stieg schließlich 2019 zur stellvertretenden Geschäftsbereichsleiterin auf.

Berufsbegleitend studiert Sarah Weiss Soziale Arbeit. Sie ist evangelisch, verheiratet und hat zwei Kinder. Vorgängerin Andrea Betz ist zum 1. Mai in den Vorstand des diakonischen Trägers aufgestiegen.

„Als Diakonie haben wir die Aufgabe, Chancengleichheit zu schaffen“, betont Sarah Weiss. Es gehe darum, Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Kultur, Religion oder Nationalität Teilhabe zu ermöglichen. „Das empfinde ich als außergewöhnlich sinnstiftende aber auch notwendige Tätigkeit – gerade mit Blick auf die aktuellen nationalen und internationalen politischen Entwicklungen.“

Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit sieht Sarah Weiss darin, die von der Pandemie verursachten unterschiedlichen Herausforderungen zu bewältigen. So gelte es zum einen, Mitarbeiter*innen zu stärken und zum anderen, entstandene Bildungsdefizite vor allem bei Kindern und Jugendlichen abzubauen. „Die von vielen geforderte Chancengleichheit im Bildungsbereich darf kein hohles Wort sein.“ Zudem hätten viele Klient*innen ihren Job verloren und befänden sich in finanziellen Notlagen; gerade „prekäre Arbeitsverhältnisse wurden am schnellsten aufgelöst.“

Andrea Betz: „Mit Sarah Weiss haben wir eine starke, erfahrene und engagierte Frau in der Leitung des Geschäftsbereichs Flucht und Migration. Gemeinsam mit ihr und den mehr als 300 Mitarbeitenden werden wir als Diakonie zugewanderten Menschen weiterhin verlässlich zur Seite stehen.“

Klaus Honigschnabel

Sarah Weiss leitet seit Anfang Mai den Geschäftsbereich Flucht und Migration der Diakonie München und Oberbayern.

Kontakt

  • Sarah Weiss
    Geschäftsbereichsleitung Flucht und Migration

    Landshuter Allee 12
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-5104
    sweiss(at)diakonie-muc-obb.de

Seite drucken