• A
  • A
  • A

Grundsteinlegung

In Haar entstehen eine heilpädagogische Tagesstätte und eine integrative Wohngruppe

Eine aktuelle Tageszeitung, Münzen, ein Gemeindebrief und ein Jahresbericht – das sind ein paar der Gegenstände, die im Grundstein des neuesten gemeinsamen Projekts der Evangelisch-Lutherischen Gesamtkirche München und der Diakonie München und Oberbayern verewigt wurden.

Im Pfarrgarten der Jesuskirche in Haar entstehen unter anderem eine heilpädagogische Tagesstätte für Vorschul- und Schulkinder sowie eine integrative Wohngruppe für Kinder und Jugendliche. Die Angebote gehören zur Evangelischen Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen, die eine Einrichtung der Diakonie ist.

Am Donnerstag haben Stadtdekan Bernhard Liess, Dekan Peter Marinković (Prodekanat München-Ost), und Pfarrerin Annedore Becker feierlich den Grundstein für den barrierefreien Neubau gelegt, der im Herbst 2022 eröffnet werden soll.

„Hier wird nicht einfach nur gebaut, wie an so vielen Ecken und Enden im Großraum München“, betonte Bernhard Liess.

„Wenn hier Kirche und Diakonie hier so eng zusammenarbeiten, dann ist das mehr als nur Arbeitsteilung“, so der Stadtdekan. Es sei ein wunderbares Zeichen dafür, dass sie zwei Seiten einer Medaille sind und dafür, „dass unser Glaube danach drängt, tätig zu werden, zu helfen, sich zu engagieren.“

Er lobte das Konzept, das auch eine Kooperation mit dem Regelkindergarten vorsieht, der sich auf dem gleichen Gelände befindet.

Dass niemand ausgeschlossen wird, ist ein wichtiger Bestandteil des Vorhabens, das Teil des bundesweiten Modellprojektes „Inklusion jetzt“ ist, das der Evangelische Erziehungsverband (EREV) und der Verband Katholischer Einrichtungen (BVKE) ins Leben gerufen haben.

Bauherr des Projekts ist der Evangelisch-Lutherische Dekanatsbezirk München. Die geplanten Baukosten belaufen sich auf rund 5,5 Millionen Euro.

Christine Richter

Von rechts: Stadtdekan Bernhard Liess, Pfarrerin Annedore Becker und Dekan Peter Marinković (Prodekanat München-Ost) bei der feierlichen Grundsteinlegung in Haar.
Seite drucken