Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
08. Mai 2020

Im Planegger Pflegeheim sind nahezu alle Bewohner Corona-negativ

Ab Samstag können sich Bewohner und Angehörige persönlich begegnen

Im Evangelischen Alten- und Pflegeheim in Planegg kehrt langsam so wieder die Ruhe nach dem Sturm ein: Nach dem jüngsten Test vom vergangenen Mittwoch ist lediglich noch ein Bewohner Corona positiv getestet.

Nach Information von Heimleiterin Astrid Ühlein geht es ihm sehr gut; die kritische Phase sei vorbei. Die einst positiv getesteten Bewohner, die jetzt wieder gesund seien, hätten "Gott sei Dank alles gut verkraftet". Sobald der Zugang zum Haus wieder möglich ist, will die Hausleitung gemeinsam mit Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitenden derjenigen gedenken, die die Pandemie nicht überstanden haben.

Bei den Mitarbeitenden sind von den einstmals positiv Getesteten derzeit mehr als die Hälfte wieder gesund und auch im Dienst. Zweimal die Woche werde getestet; am gestrigen Donnerstag erfolgten die aktuellsten Abstriche. Ühlein ist erfreut, dass bei den drei jüngsten Testreihen keine weiteren Neu-Infektionen festgestellt wurden. Insgesamt sei die Lage beim Dienstplan jetzt "sehr entspannt".

Zwanzig Minuten für ein Treffen

Auch für die schrittweise Öffnung der Pflegeheime ist das Planegger Haus gut vorbereitet: Vom kommenden Samstag können sich Bewohner und Besucher begegnen, ohne dass sie direkten Kontakt haben. Im Speisesaal ist ein abgetrennter Bereich geschaffen worden, bei dem man sich – getrennt durch eine Plexiglasscheibe – unterhalten kann. Jeweils zwanzig Minuten sind für die Begegnungen vorgesehen, dann ist eine Pause von zehn Minuten geplant, in der der Raum desinfiziert wird. Am Samstag und Sonntag (Muttertag) sind Gespräche möglich in der Zeit zwischen 10.00 und 16.00 Uhr. Mitarbeitende des Hauses haben mit den Angehörigen bereits Besuchstermine vereinbart.

Über die Öffnung freut sich Astrid Ühlein, weil jetzt endlich wieder ein persönlicher Kontakt zwischen Bewohnern und Angehörigen möglich sei. "Wir hätten uns nur mehr Vorlauf für die Organisation gewünscht." Und sie bittet um Verständnis, dass der Kontakt derzeit stark reglementiert vonstattengehen muss. Demnächst können Kontakte dann nur an Werktagen stattfinden: Am Montag von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 18.00 bis 19.00 Uhr; Dienstag bis Freitag dann zwischen 10.00 und 15.00 Uhr. Mund- und Nasenschutz ist Pflicht sowie die Einhaltung der gültigen Hygieneregeln. Wer einen Angehörigen besuchen will, kann vorher am Empfang einen Termin vereinbaren (Telefon: 089/89 92 24-0).

Eingang Evangelisches Alten- und Pflegeheim
Ab dem kommenden Samstag können sich Bewohner und Besucher wieder im Evangelischen Alten- und Pflegeheim Planegg begegnen. Foto: Klaus Honigschnabel

Kontakt

  • Astrid Ühlein
    Leiterin, Evangelisches Alten- und Pflegeheim Planegg

    Germeringer Straße 33
    82152 Planegg
    Tel.: 089/899224-110
    auehlein(at)im-muenchen.de

Seite drucken