• A
  • A
  • A
15. Januar 2021

Landkreis München: Diakonie übernimmt Federführung der ARGE

Im Sozialbereich darf in der Krise nicht gespart werden

Zwei Jahre lang hatte der Paritätische Wohlfahrtsverband, Bezirksverband Oberbayern, die Federführung der Arbeitsgemeinschaft der sechs Münchner Wohlfahrtsverbände (ARGE) inne; jetzt übernimmt die Diakonie München und Oberbayern turnusgemäß diese Aufgabe.

Während beim Paritätischen im ersten Jahr neben der sozialpolitischen Vertretung in den unterschiedlichen Gremien vor allem die fachliche Entwicklung der Sozialen Arbeit im Vordergrund stand, war das letzte Jahr der Federführung geprägt durch die gesellschaftlichen und praktischen Fragen aufgrund der Corona-Pandemie.

Sprecherin Grit Schneider lobt das solidarische, soziale und inklusive Miteinander in der schwierigen Coronazeit: "In den ersten chaotischen Monaten ging es uns darum, schnell zu klären, unter welchen Rahmenbedingungen die Einrichtungen ihre Angebote für die Menschen im Landkreis aufrechterhalten können." Ihr Resümee aller Anstrengungen ist positiv: "Ich denke, das ist uns gut gelungen; alle Träger und auch die Freiwilligen haben schier Unglaubliches geleistet." Auch die enge und produktive Zusammenarbeit mit dem Landratsamt sei in dieser Phase hilfreich gewesen.

Für die Diakonie München und Oberbayern übernimmt jetzt Andrea Betz in den nächsten zwei Jahren die Federführungsaufgabe. "Mir ist wichtig, dass wir in der Krise bestmögliche Lösungen zum Wohle aller Menschen im Landkreis finden." Alle Menschen sollten sich zur Gesellschaft zugehörig fühlen und aussichtsreiche Perspektiven haben. Das sichere den sozialen Frieden. Ihr Credo: "Deshalb ist sehr wichtig, dass im Sozialbereich gerade jetzt in der Krise nicht gespart wird."

Von links: Grit Schneider, Andrea Betz
Symbolische Stabübergabe: Grit Schneider vom Paritätischen Wohlfahrtsverband, Bezirksverband Oberbayern, übergibt die ARGE-Federführung an Andrea Betz von der Diakonie München und Oberbayern. Foto: DMO

Kontakt

  • Andrea Betz, ARGE
    Sprecherin Freie Wohlfahrtsverbände München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-5101
    abetz(at)im-muenchen.de

Weitere Informationen

Zur Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrt im Landkreis München gehören die Arbeiterwohlfahrt, das Bayerische Rote Kreuz, Caritas, die Diakonie, die Israelitische Kultusgemeinde und der Paritätische Wohlfahrtsverband.

Seite drucken