Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Antisemitismuskritische Bildungsarbeit mit jungen Menschen

Feindselige Haltungen gegenüber jüdischen Mitmenschen in Deutschland sowie tatsächliche Übergriffe und antisemitische Haltungen mehren sich zunehmend. Als Fachkraft in der Arbeit mit jungen Menschen erwerben Sie in diesem Workshop grundlegendes Wissen zum Thema "Antisemitismus" sowie einen Überblick über Bildungs- und Beratungsangebote.

Beginn

24.10.2019 um 13:00 Uhr

Ende

24.10.2019 um 17:00 Uhr

Ort

Innere Mission München (Geschäftsstelle), Landshuter Allee 40, 80637 München

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Melanie Contu und Klaus Joelsen

Zielgruppe

Fachkräfte der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit

Inhalte

Befragungen zeigen, dass feindselige Haltungen gegenüber jüdischen Mitmenschen in Deutschland (und Europa) nicht nur als wachsendes Problem wahrgenommen werden, sondern sich tatsächliche Übergriffe auch mehren und antisemitische Haltungen zunehmend offen präsentiert werden. Damit Sie als Fachkraft in der Arbeit mit jungen Menschen dafür sensibilisiert sind und diesem Problem präventiv und aktiv begegnen können, vermittelt der Workshop grundlegendes Wissen zum Antisemitismus sowie einen Überblick über Bildungs- und Beratungsangebote.

Was ist eigentlich Antisemitismus? Wie hat sich dieses Phänomen historisch entwickelt? Welche Formen des Antisemitismus gibt es?

Nach Begriffsklärungen steigen wir anhand von interaktiven Übungen gemeinsam in die antisemitismuskritische Arbeit mit jungen Menschen ein, die Sie in Ihrer beruflichen Praxis anwenden können. Sie bekommen einen Überblick über die entsprechenden Methoden und erhalten Informationen zu Unterstützungsangeboten hinsichtlich Antisemitismus und anderen Formen von Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (GMF) in München.

Melanie Contu und Klaus Joelsen von der Stelle für politische Bildung im Stadtjugendamt München beantworten gerne Ihre Fragen und geben Ihnen Handlungsempfehlungen für Ihre eigenen Fallbeispiele.

Kosten

20,00€

Anmeldeschluss

17.09.2019

Kontakt

  • Dr. Irena Grgic
    Veranstaltungsmanagement, InterKulturelle Akademie der Inneren Mission München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-155
    igrgic(at)im-muenchen.de

Weitere Informationen zum Download

Teilnahmemodalitäten

Rücktrittsbedingungen:

Ein kostenfreier Rücktritt ist bis 1 Woche (7 Tage) vor Veranstaltungsbeginn möglich. Absagen müssen schriftlich erfolgen. Bei Absagen, die später als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eingehen, wird der volle Preis für die Veranstaltung fällig. Die Benennung von Ersatzteilnehmer/innen ist möglich.

Absage durch den Veranstalter:

Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden können, werden bereits gezahlte Teilnehmerbeträge zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Verschiebung / Verlegung:

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung nötigenfalls zu verschieben oder zu verlegen. Wenn Ihnen aus diesem Grund die Teilnahme nicht möglich ist, erstatten wir auf Wunsch bereits gezahlte Teilnehmerbeiträge zurück.

Datenschutz:

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für die Zwecke der Teilnehmerverwaltung erhoben und verwendet. Wir verwenden diese Daten ferner, um Sie, sofern Sie dies angegeben haben, über vergleichbare Fortbildungen / Veranstaltungen zu informieren. Sollten Sie keine Informationen mehr von uns wünschen, so teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit.

Einlassvorbehalt:

Wir behalten uns gemäß Art. 10 Abs. 1 BayVersG vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien und Organisationen angehören, der rechts-extremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äuße-rungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Seite drucken