Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Aufbaukurs für mehrsprachige Demenzhelferinnen und -helfer

Wir schulen mehrsprachige Demenzhelferinnen und -helfer zur Begleitung erkrankter Menschen mit Migrationsgeschichte (5 Termine). Besuchen Sie unseren "Kurs für mehrsprachige Helferinnen und Helfer" und diesen kultursensiblen Aufbaukurs und wir vermitteln Sie als Demenzhelferin und -Helfer (Zertifikat nach §45 SGB XI).

Beginn

14.10.2019 um 13:00 Uhr

Ende

06.11.2019 um 17:30 Uhr

Ort

Seminar für mehrsprachige Helferinnen und Helfer, Landshuter Allee 38b, 80637 München

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Verschiedene

Zielgruppe

Mehrsprachige Interessentinnen an einem anspruchsvollen wie bewegenden Ehrenamt und an der Begleitung demenziell Erkrankter

Inhalte

Termine: 6 Tage, 13:00 - 17:30 Uhr

14.10.19, 16.10.19, 21.10.19, 23.10.19, 04.11.19, 06.11.19 

Inhalte: Grundlagen und Zusammenhänge von Demenz und Migration Welche Formen der Demenz gibt es? Welche Besonderheiten entstehen, wenn der Erkrankte eine Migrationsgeschichte hat? Den Alltag demenziell Erkrankter mit Migrationsgeschichte verstehen Wie bemerkt man eine Demenz im Alltag? Was bedeutet der Verlust der erlernten Sprache und allgemeiner Verhaltensregeln? Angebote für demenziell Erkrankte in München München hat bereits ein breites Angebot für demenziell Erkrankte. Hier erfahren Sie, welche Ansprechpartner und Angebote es gibt. Die Begleitung Erkrankter mit Migrationsgeschichte - Verständigung und Verstehen Wie kann ich mein Gesprächsverhalten den Bedürfnissen des Erkrankten anpassen? Wir geben Anregungen für den Umgang mit demenziell Erkrankten. Biografiearbeit im transkulturellen Kontext Erinnerungen sind ein wichtiger Zugang zu demenziell Erkrankten. Biografiearbeit eine tolle Möglichkeit diese zu wecken. Sie lernen die Grundlagen und Methoden. Die Situation der Familien und Angehörigen Eine Demenz trifft nicht nur den Erkrankten, sondern in besonderem Maße auch das Umfeld. Sie lernen, deren Situation besser einzuschätzen.

Kosten

Kostenlos dank Förderung durch die "Deutsche Stiftung für Demenzerkrankte"

Anmeldeschluss

07.10.2019

Kontakt

Seite drucken