Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
12. Dezember 2019

Christbaumaktion der Teestube "komm"

Frische Fichten aus dem Forstenrieder Park

Wer einen individuellen Weihnachtsbaum sucht, der keinen langen Transportweg hinter sich hat, sollte sich auf den Weg zur Teestube "komm" machen.

Auch heuer fällen die Besucher des Obdachlosen-Treffpunkts wieder kurz vor Weihnachten im Forstenrieder Park frische Fichten. Diese geben sie dann vom 20. bis 22. Dezember im Hinterhof der Teestube (Zenettistraße 32) an Interessierte ab – gegen einen Geldbetrag eigener Wahl.

"Die Aktion bietet Menschen, die oftmals Ablehnung erfahren und unter Vorurteilen leiden, die Chance, anderen und sich selbst das Gegenteil zu beweisen", erklärt Franz Herzog, Leiter des Tagestreffs und der Streetwork der Teestube "komm". "Manche fragen bereits im Spätsommer an, ob sie mitmachen können."

Wie in den vergangenen Jahren auch, sind Mitarbeitende des Münchner IT-Dienstleisters "Beck et al. Services GmbH" bei der Aktion dabei. Die Bayerischen Staatsforsten überlassen der Teestube "komm" die Bäume wieder kostenlos.

Am Freitag, 20. Dezember, von 14 bis 19 Uhr, am Samstag, 21. Dezember, 10 bis 19 Uhr, sowie am Sonntag, 22. Dezember, von 10 bis 18 Uhr, sind die Fichten erhältlich. Die Aktion läuft nur solange der Vorrat reicht. Ab dem 20. Dezember können Interessierte während der Abgabezeiten unter der Telefonnummer 089 / 77 10 84 erfragen, ob noch Bäume da sind.

Neben den frischen Fichten gibt es im Hinterhof der Teestube, einer Einrichtung des Evangelischen Hilfswerks, alkoholfreien Punsch sowie die Gelegenheit, mit wohnungslosen Menschen und ihren Betreuern zu sprechen. Der gesamte Erlös der Aktion kommt der Arbeit der Teestube zugute.

Die Christbäume werden Hinterhof der Teestube "komm" gegen einen Geldbetrag eigener Wahl abgegeben. Foto: EHW

Kontakt

Seite drucken