Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Die Militäroffensive der Türkei - eine Neuordnung im Nahen Osten?

Durch die Militäroperation der Türkei in den Kurdengebieten Syriens werden die Karten dort neu gemischt. Wie lässt sich infolge dessen eine Neuordnung Syriens und des Nahen Ostens skizzieren? Kann der IS wieder an Stärke gewinnen? Welche Handlungsoptionen hat nun die Europäische Union? Welche weiteren Fluchtbewegungen können sich aus der aktuellen Situation ergeben?

Beginn

21.11.2019 um 18:00 Uhr

Ende

21.11.2019 um 20:00 Uhr

Ort

Innere Mission München (Geschäftsstelle), Landshuter Allee 40, 80637 München

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Dr. Robert Staudigl

Zielgruppe

Diese Veranstaltung ist für ein breites Publikum geöffnet.

Inhalte

Durch die Militäroperation der Türkei in den Kurdengebieten Syriens werden die Karten dort neu gemischt. Die Kurden - einst Sieger über den IS und Partner des Westens - wurden von den USA fallen gelassen und sind nun durch die Türkei einer existenziellen Bedrohung ausgesetzt.

Wie lässt sich infolge dessen eine Neuordnung Syriens und des Nahen Ostens skizzieren? Kann die Terormiliz IS wieder an Stärke gewinnen? Welche Handlungsoptionen hat nun die Europäische Union? Welche weiteren Fluchtbewegungen können sich aus der aktuellen Situation ergeben?

Diesen und weiteren Fragen geht Herr Dr. Staudigl nach und diskutiert mit Ihnen über die aktuelle politische Situation in der Region.

Referent:

Dr. Robert Staudigl ist Politologe und Islamwissenschaftler. Er arbeitet als Dozent an der VHS München und unterrichtet zu politischen und historischen Themen des Orients.

Kosten

kostenfrei

Anmeldeschluss

14.11.2019

Kontakt

  • Dr. Irena Grgic
    Veranstaltungsmanagement, InterKulturelle Akademie der Inneren Mission München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-155
    igrgic(at)im-muenchen.de

Weitere Informationen zum Download

Teilnahmemodalitäten

Einlassvorbehalt:

Wir behalten uns gemäß Art. 10 Abs. 1 BayVersG vor, von unserem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien und Organisationen angehören, der rechts-extremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äuße-rungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Verschiebung / Verlegung:

Wir behalten uns vor, die Veranstaltung nötigenfalls zu verschieben oder zu verlegen.

Datenschutz:

Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich für die Zwecke der Teilnehmerverwaltung erhoben und verwendet. Wir verwen-den diese Daten ferner, um Sie, sofern Sie dies angegeben haben, über vergleichbare Fortbildungen / Veranstaltungen zu informieren. Sollten Sie keine Informationen mehr von uns wünschen, so teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit.

Seite drucken