Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
22. Januar 2019

Innere Mission München ist bei der Freiwilligenmesse im Gasteig dabei

Vertreten sind die Flüchtlingshilfe, rechtliche Betreuung und die Straffälligenhilfe

So vielfältig wie die mehr als 120 Einrichtungen der Inneren Mission sind auch die Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche. Einen kleinen Ausschnitt davon präsentieren verschiedene Einrichtungen auf der Münchner FreiwilligenMesse am Sonntag, 27. Januar, im Gasteig: unter anderem in den Bereichen der Flüchtlingshilfe, Straffälligenhilfe und rechtlichen Betreuung

Bei der Fachstelle Volunteering/Ehrenamt an Stand M5 steht die interkulturelle Lebensqualität im Mittelpunkt, die durch ehrenamtliches Engagement entstehen kann. Ein Einsatzbereich für Ehrenamtliche ist das neue Projekt Lighthouse mobil - #miteinanderinmünchen, bei denen Ehrenamtliche zusammen mit geflüchteten Menschen auf Festen und Events präsent sind, um mit Leuten über die Chancen interkultureller und interreligiöser Vielfalt ins Gespräch zu kommen.

Gesucht werden außerdem Bildungspaten, die Kindern in Unterkünften bei den Hausaufgaben und beim Deutschlernen helfen, sowie begabte Schneiderinnen oder Näherinnen für Nähkurse für geflüchtete Menschen.

Die Evangelische Straffälligenhilfe ist mit am Stand S8 der Landesarbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Mitarbeiter im Strafvollzug e.V. dabei. Sie freut sich über Ehrenamtliche zur Betreuung von Strafgefangenen in und nach der Haft.

Der Betreuungsverein der Inneren Mission München (BIMM) ist am gemeinsamen Stand S11 der Münchner Betreuungsvereine vertreten. BIMM sucht ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer.

Einen Überblick über die Ansprechpartner für die verschiedenen Bereiche sowie eine Auswahl an Einsatzmöglichkeiten gibt es auf der Website der Inneren Mission München unter www.im-muenchen.de/kontakt-service/ehrenamt.html

Kontakt

Seite drucken