Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Katastrophenfall aufgehoben: weitere Corona Lockerungen

aktuelle Besuchsmöglichkeiten im Pflegezentrum Sendling

Mit der Pressekonferenz von Ministerpräsident Markus Söder am 16.06.2020 wurde der Katastrophenfall aufgehoben, weitreichende Lockerungen rund um die restriktiven Pandemieschutzvorgaben wurden ausgerufen.

Die speziellen Besuchsverbote für Altenheime und Seniorenresidenzen wurden durch Besuchsregelungen abgelöst. Besuche in den Zimmern und Appartements sind nun wieder möglich.

Auch in München waren Pflegeheime zum Teil stark betroffen. Dort kämpften Bewohner/innen und Mitarbeitende mit den dramatischen Folgen. Das Evangelische Pflegezentrum Sendling ist bis zum heutigen Tag vom Virus verschont geblieben. Vor diesem Hintergrund bedanken wir uns sehr für das Mitwirken und das Verständnis aller Beteiligten und bitten Sie gleichzeitig weiterhin im Rahmen eines vertrauensvollen Miteinanders um Einhaltung der notwendigen Hygieneregeln – zum Schutz der Bewohner/innen, zum Schutz des Personals und für Ihr persönliches Wohl.

Um der Tendenz der allgemeinen Lockerungen nachzukommen, bieten wir mit dem 29.06.2020 Begegnungen in den Zimmern/Appartements und unter Berücksichtigung von bestimmten Besuchsregeln an.

Die Besuchsperson muss sich bei jedem Besuch anmelden und in eine entsprechende Liste eintragen. Bitte kommen Sie nur, wenn Sie gesund sind, keine Erkältungssymptome haben und keinen Kontakt zu einem Covid-19 Fall hatten.

Bewohner/innen, die sich in Umkehrisolierung befinden (z.B. wegen eines Verdachts auf eine Infektion mit dem Corona Virus), können erst nach der Zeit der Isolierung besucht werden.

Wie melde ich mich an?

Bitte die Voranmeldung zwischen Montag und Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr unter 089/322982182 an die Verwaltung richten.

Besuchsregeln:     

-       Besuche sind durch folgende Personen möglich: Kreis der Angehörigen, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Freunde, Verwandte und weitere Bezugspersonen. Je Besuch und Tag kann eine Person zu Besuch kommen.Schulpflichtige Kinder können zusammen mit einem Elternteil zu Besuch kommen.

-       Besuche sind für 60 Minuten möglich.

-       Besuchszeiten: Werktags und sonntags 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, am Wochenende 04./05.07.2020 sind Besuche am Samstag und am Sonntag möglich. Besuchsmöglichkeiten an Feiertagen nach Vorankündigung.

-       Wegeleitung im Haus: Die Aufzüge auf der „B-Seite“ dienen dem Zugang zu jeweiligen Wohnbereich, die Aufzüge auf der „C-Seite“ dienen dem Ausgang. Eine entsprechende Beschilderung ist angebracht.

-       Bitte halten Sie sich nur im Bewohnerzimmer/Appartement (nicht in den Wohngruppenküchen oder Wohnzimmern) auf.

-       Die „kleinen“ Aufzüge dürfen nur von 2 Personen genutzt werden. Die „großen“ Aufzüge dürfen nur von 3 Personen genutzt werden. Eine entsprechende Beschilderung ist angebracht.

-       Bitte benutzen Sie lediglich die Besuchertoiletten im Foyer.

-       Bei Personen im Doppelzimmern kann zeitgleich nur jeweils ein Bewohner/eine Bewohnerin Besuch empfangen. Eine Trennwand wird vom Pflegepersonal aufgestellt.

-       Angehörige werden angehalten, bei ihren Besuchen die Zimmer/Appartements zu Lüften.

-       Das Tragen eines zertifizierten Mund-Nasen-Schutzes ist Pflicht. Halten Sie mindestens 1,5m Abstand ein und nutzen Sie die Möglichkeiten der Händedesinfektion. 

Die Bewohner/innen können gerne für Spaziergänge abgeholt werden (bei entsprechender Voranmeldung, Eintragung in die Liste am Empfang, Tragen eines zertifizierten Mund-Nasen-Schutzes, Einhaltung des Mindestabstandes und adäquater Händehygiene).

 

Variante: Begegnung in der Cafeteria (Außenbereich)

Seit dem 23. Juni ist unsere Cafeteria auf der Außenterrasse wieder geöffnet. Dafür bitten wir Sie sehr um Beachtung folgender Regeln:

·         Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag 14:00 – 17:00 Uhr

·         Cafeteriabesuch nur mit vorheriger telefonischer Reservierung am Empfang (Montag bis Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr) möglich, da aus Abstandsgründen nur eine begrenzte Anzahl von Tischen zur Verfügung steht.

·         Nur Cafeteriabetrieb im Freien, bei schlechtem Wetter bleibt die Begegnungsmöglichkeit geschlossen.

·         Maskenpflicht bis zum reservierten Platz für Bewohner und Angehörige.

·         Mindestabstand von 1,5 m – bitte achten Sie auf die Markierungen.

·         Der Eintrag in eine entsprechende Kontaktliste ist notwendig.

 

Der Innenbereich der Cafeteria ist bis auf Weiteres nur für Bewohner/innen unter Berücksichtigung bestimmter Regelungen nutzbar.

 

Auch für uns ist diese Zeit nicht einfach. Uns liegt der größtmögliche Schutz der Bewohner/innen genauso am Herzen wie die Rückkehr zur gewohnten Normalität.

Deswegen bitten wir Sie weiter um Ihre Unterstützung und Mitarbeit.

29.06.2020


Gez. Florian Walter, Einrichtungsleitung

 

Eine Anmerkung der Redaktion unserer Hauszeitschrift, der RUNDSCHAU: Für die Augustausgabe hat die Bewohnervertretung einen Artikel zur Rundschau zur akuten Corona-Thematik in Katastrophenzeiten aus Sicht der Angehörigen angekündigt. 

Seite drucken