Innere Mission München

  • A
  • A
  • A
04. Juni 2020

Senegalesischer Flüchtling näht Masken für Pflegeeinrichtung

Der Schneider Soileymane Faye setzt sich für das Ev. Alten- und Pflegheim in Ebenhausen ein

Seit fünf Jahren lebt Soileymane Faye in Deutschland. Als Asylbewerber aus einem sogenannten sicheren Herkunftsland bekommt er grundsätzlich keine Arbeitserlaubnis. Doch er wollte nicht zur Untätigkeit verdammt sein, während er auf den Ausgang seines Asylverfahrens wartet. Deshalb hat er gespart und sich vor drei Jahren eine Nähmaschine gekauft.

Als im März 2020 die Zahl die Corona-Infektionen auf den Höhepunkt zusteuerte, nähte der Schneider Masken für die 50 Bewohner und das gesamte Personal seiner Unterkunft. Doch er wollte noch mehr Menschen unterstützen. Das Evangelische Alten- und Pflegeheim Ebenhausen benötigte dringend Masken zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner – und Soileymane Faye machte sich an die Arbeit. Die notwendigen Stoffe und Materialien zahlte der Schneider zum großen Teil aus eigener Tasche.

Sein Engagement ermöglicht ihm, etwas zurückzugeben: "Ich möchte nicht nur helfen, sondern mich auf diese Weise auch bei allen bedanken, die mich in den letzten Jahren auf vielfältige Weise unterstützt haben und die dafür gesorgt haben, dass es mir gut geht." Außerdem möchte er zeigen, dass auch Menschen aus anderen Kulturen mit ihren Fertigkeiten ein Gewinn für die deutsche Gesellschaft sein können.

Wilfried Bogner, Einrichtungsleiter des Evangelischen Alten- und Pflegeheims Ebenhausen, hat die 136 Masken jetzt entgegengenommen: "Ich finde es toll, dass uns Menschen unterstützen, die noch nie von uns ungehört haben. Dass nun ein Flüchtling mit seinen Mitteln dazu beiträgt, dass wir gemeinsam eine Krise meistern, rührt mich besonders. Und es beschämt mich, mit welcher Geringschätzung Teile der Gesellschaft mit Flüchtlingen umgehen." Er sei deshalb besonders dankbar für die gute Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Arbeitsbereichen der Inneren Mission, die diese Kooperation schnell und einfach ermöglicht hätten.

Eva Weinmann

Masken von Souleymane Faye
Einen Großteil der Materialkosten hat Souleymane Faye aus eigener Tasche finanziert. Foto: Stefanie Pausch

Kontakt

  • Wilfried Bogner
    Leiter, Evangelisches Alten- und Pflegeheim Ebenhausen

    Gerhart-Hauptmann-Weg 10
    82067 Ebenhausen
    Tel.: 08178/93 01-0
    wbogner(at)im-muenchen.de

  • Stefanie Pausch
    Sozialdienst für Flüchtlinge und Asylsuchende


    Tel.: 089/5126100
    spausch(at)im-muenchen.de

Seite drucken