Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Umgang mit Krisen und Perspektivlosigkeit

Wenn Geflüchtete Krisen und Perspektivlosigkeit erleben, belastet dies auch ihre Helferinnen und Helfer. Was kann helfen, die Geflüchteten in ihrer Lage besser zu verstehen und gemeinsam mit ihnen realistische Lösungen zu entwickeln? Und wie kann ich dabei auch auf meine Bedürfnisse als Helfer*in achten?

Beginn

25.09.2020 um 14:00 Uhr

Ende

25.09.2020 um 18:00 Uhr

Ort

Innere Mission München (Geschäftsstelle), Landshuter Allee 40, 80637 München

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Fahim Sobat (Migrationshintergrund Afghanistan) ist Soziologe, Kulturforscher, Interkultureller Berater, Trainer und Coach.

Zielgruppe

Ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Engagierte sowie diejenigen, die ein Engagement planen.

Inhalte

Wenn Geflüchtete Krisen und Perspektivlosigkeit erleben, belastet dies auch ihre Helferinnen und Helfer. Manchmal ist kaum noch ein Weg zu erkennen, wie es weitergehen kann.

Im Workshop klären wir zunächst, was uns helfen kann, die Geflüchteten in ihrer Lage besser zu verstehen: Welchen emotionalen Phasenverlauf gibt es im Migrationsprozess und in welcher Phase stecken gerade „meine“ Geflüchteten? Sind mögliche Traumatisierungen im Hintergrund? Welche kulturellen Unterschiede gibt es im Umgang mit Krisen und psychischen Belastungen? Welche Rolle spielt die Familie in Krisenzeiten? Was erwarten die Geflüchteten von uns und wie können wir ihnen wirklich helfen?

Im nächsten Schritt geht es darum, die eigene Erwartungshaltung als Helferin und Helfer zu reflektieren und anhand konkreter Fallbeispiele praxisorientierte Lösungsansätze zu entwickeln. Hierbei geht es u.a. darum, realistische Ziele und erfolgversprechende Ansatzpunkte in der Unterstützung der Geflüchteten zu entwickeln, andere helfende Instanzen einzubeziehen und auf Selbstfürsorge zu achten.

Der Workshop ist als Präsenzveranstaltung unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln geplant.

Die Teilnahme an dieser Schulung kann als Wahlmodul für den Modulpass BasisSchulung anerkannt werden. Den Modulpass erhalten Sie auf Wunsch in der Veranstaltung.

Kosten

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Sozialreferats der Landeshauptstadt München gefördert und ist kostenfrei.

Anmeldeschluss

23.09.2020

Kontakt

  • Gudrun Blänsdorf

    Gudrun Blänsdorf
    Bildungsreferentin, Interkulturelle Akademie der Inneren Mission München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-147
    gblaensdorf(at)im-muenchen.de

Teilnahmemodalitäten

Wir bitten um Anmeldung unter ika@im-muenchen.de. Bitte geben Sie neben Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse auch an, wo bzw. ob Sie ehrenamtlich tätig sind oder dies planen.

Wir versenden keine Anmeldebestätigung, Sie werden aber bei Änderungen oder Überbelegung benachrichtigt.

Der Workshop ist als Präsenzveranstaltung unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln geplant. Sollten sich die Infektionssituation und die Vorgaben der Landesregierung zum Infektionsschutz so verändern, dass eine Durchführung nicht empfehlenswert oder zulässig ist, werden angemeldete Teilnehmer*innen umgehend benachrichtigt.

Seite drucken