• A
  • A
  • A

Zoom – ein Praxisworkshop

Videokonferenzsysteme wie Zoom sind gute Hilfsmittel für die Kommunikation mit Geflüchteten, z.B. in der Hausaufgabenbetreuung oder im Deutschunterricht. Lernen Sie wichtige Funktionen kennen und probieren Sie dies gleich aus!

Beginn

08.06.2021 um 18:00 Uhr

Ende

08.06.2021 um 19:30 Uhr

Ort

Der Workshop findet online statt.

Routenplaner bei Google Maps >>

Referent / Kursleiter

Gudrun Blänsdorf, Interkulturelle Akademie

Zielgruppe

Freiwillig / ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Engagierte aus der Region München.

Inhalte

Videokonferenzsysteme wie Zoom sind gute Hilfsmittel für die Kommunikation mit Geflüchteten, gerade in Pandemiezeiten. Zoom eignet sich besonders gut für Lernprozesse, z.B. für die Hausaufgabenhilfe oder den Deutschunterricht. Darüber hinaus lassen sich auch Workshops oder der persönliche Austausch gut als Videokonferenz organisieren. In einem Praxis-Workshop lernen Sie wichtige Funktionen von Zoom kennen und können diese auch gleich selbst ausprobieren.

  • Funktionen als Teilnehmer*in: kurzer Überblick
  • Steuerungsmöglichkeiten als Gastgeber*in (Host) ausprobieren, v.a. Bildschirm teilen, Arbeit in Arbeitsgruppen (Breakout-Räume), Arbeitsblätter verschicken, Arbeiten mit Whiteboard und anderen Kooperations-Tools, Umfragen
  • Ergänzende Informationen zu Registrierung, Einstellungen und Datenschutz sowie zu Alternativen zu Zoom

Damit Sie die Funktionen in Ruhe ausprobieren können, ist die Gruppengröße auf acht Teilnehmende begrenzt.

Kosten

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Sozialreferats der Landeshauptstadt München gefördert und ist kostenfrei.

Anmeldeschluss

04.06.2021

Kontakt

  • Gudrun Blänsdorf

    Gudrun Blänsdorf
    Bildungsreferentin, Interkulturelle Akademie der Inneren Mission München

    Landshuter Allee 40
    80637 München
    Tel.: 089/12 69 91-147
    gblaensdorf(at)im-muenchen.de

Teilnahmemodalitäten

Wir bitten um Anmeldung unter ika@diakonie-muc-obb.de.

Bitte geben Sie neben Ihrem Namen und Ihrer E-Mail-Adresse auch an, wo bzw. ob Sie ehrenamtlich tätig sind oder dies planen. Die Veranstaltung findet als Meeting über die Anwendung Zoom statt. Für die Teilnahme an einem Zoom-Meeting benötigen Sie eine stabile Internetverbindung, einen PC/Laptop, Tablet oder (notfalls) ein Smartphone mit angeschlossenem Audio (Lautsprecher/Kopfhörer und Mikrofon) sowie  einer Kamera. Für die Audiofunktion können Sie alternativ auch Ihr Telefon nutzen (es gelten die Tarife Ihres Anbieters für Verbindungen zum Festnetz).

Hier können Sie vorab prüfen, ob alles funktioniert: zoom.us/test.

Wir versenden keine Anmeldebestätigung, Sie werden aber bei Änderungen oder Überbelegung benachrichtigt.

Seite drucken