Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Hauswirtschafter*in für Frauenobdach Karla 51

Eintrittsdatum:

01.07.2020

Arbeitszeit/Umfang:

Teilzeitstellung

17 Std./Woche

zunächst befristet auf ein Jahr, mit Aussicht auf Entfristung

Ihre Aufgabe:

Das Frauenobdach KARLA 51 sucht ab 01.07.2020 eine weitere ausgebildete Hauswirtschafter*in  für die Hausreinigung und -pflege mit 17 Wochenstunden.

Ihre vorrangigen Aufgaben sind:

  • Reinigung und -pflege des Hauses und der Einrichtung (Bewohnerinnenzimmer bei Belegungswechsel, die Küchen, das Café)
  • Wäschepflege
  • Blumenpflege
  • Bestellungen und Auffüllen der Reinigungs- und Hygieneartikel

Wir erwarten:

  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Mittragen des diakonischen Auftrags
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • eine freundliche, engagierte und sensible Person, die gut mit den wohnungslosen Frauen und Kindern im Haus umgehen kann
  • das Mittragen der Verantwortung für die Hygiene und Repräsentativität unserer Einrichtung
  • einen Blick für anstehende Aufgaben und selbstständige Erledigung der Aufgaben
  • eine gute körperliche Belastbarkeit
  • gute Deutschkenntnisse
  • kollegiale Zusammenarbeit

Wir bieten:

  • interessante und sinnvolle Tätigkeit
  • Jahressonderzahlung (ähnlich Weihnachtsgeld)
  • Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Bayern
  • Beihilfeversicherung
  • sicherer Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmen
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Familienbudget
  • Versicherung bei der Evangelischen Zusatzversorgungskasse
  • Einarbeitung durch langjährige Mitarbeiterinnen
  • Einbindung in ein multiprofessionelles Team, das auch Sie und Ihren wichtigen Aufgabenbereich wertschätzt

Weitere Informationen:

Das Frauenobdach KARLA 51 bietet vielfältige Hilfen für Frauen in akuten Notlagen an.
Mit seinen 55 Einzelzimmern ist es ein Zuhause auf Zeit für akut wohnungslose Frauen mit und ohne Kinder.
Eine Aufnahme ist an jedem Tag rund um die Uhr möglich.
 
Die Sozialarbeiterinnen bieten an Wochentagen von 8 Uhr bis 20 Uhr Beratung zu den häufig komplexen Problemlagen der Frauen an. Sie verfügen über ein breites Wissen und sind im Stadtgebiet und darüber hinaus gut vernetzt.
 
Im Café können wohnungslose und von Armut betroffene Frauen für einen geringen Eigenbeitrag essen und trinken, sich aufwärmen und soziale Kontakte knüpfen. Regelmäßig gibt es verschiedene kulturelle Angebote und Feste. Auch ambulant beratene Frauen können im Haus zu bestimmten Zeiten duschen und ihre Kleidung waschen. Regelmäßig können Lebensmittelspenden ausgegeben werden. Durch die Kleiderkammer können Frauen und Kinder mit jahreszeitlich entsprechender Kleidung versorgt werden.
 
Im Frauenschutzraum mit vier Betten finden Frauen eine kurzfristige und sichere Übernachtungsmöglichkeit in Notlagen. Die Übernachterinnen erhalten am nächsten Morgen eine individuelle Beratung.

 

Haben wir Sie angesprochen? Dann bewerben Sie sich (per E-Mail) bei Frau Szeiler.

Ansprechpartner:

Seite drucken