Innere Mission München

  • A
  • A
  • A

Psychologinnen/Psychologen oder Ärztinnen/Ärzte (w/m/d)

Eintrittsdatum:

sofort

Arbeitszeit/Umfang:

Voll- oder Teilzeitstellung

Voll- oder Teilzeit mit mindestens 25 Wochenstunden

Die Stelle wird zunächst befristet mit der Aussicht auf eine Festanstellung vergeben.

Ihre Aufgabe:

Die Psychotherapeutische Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter prüft Behandlungsmöglichkeiten von Gewalt- und Sexualstraftätern, führt selbst ambulante forensisch-psychotherapeutische Behandlungen durch und entwickelt neue psychosoziale Interventionsformen.

In einem Team von aktuell 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sachverständige, sozialpädagogische und psychotherapeutische Aufgaben und Rollen differenziert. Der Arbeitsablauf ist in eine Klärungsphase (Indikationsstellung) und die Behandlungsphase (Durchführung forensischer Psychotherapien) unterteilt. Am Beginn eines neuen Kontaktes wird die Indikation zur forensischen Psychotherapie geprüft. Dies erfolgt in einer Kombination klassisch-psychotherapeutischer, kriminologischer und anderer prognostisch relevanter Aspekte. Die Behandlung wird in für die forensischen Belange modifizierten, wissenschaftlich anerkannten Psychotherapie-Verfahren im Einzel- und Gruppensetting durchgeführt.

Wir erwarten:

Voraussetzung für die Mitarbeit in der Klärungsphase sind ein Abschluss in Klinischer oder Rechtspsychologie (mindestens Bachelor) und das Interesse für forensisch-psychologische Fragestellungen. 

Für die Mitarbeit in der Behandlungsphase Voraussetzung sind das Interesse für forensisch-psychologische Fragestellungen, jeweils mindestens zwei Jahre Berufserfahrung und fortgeschrittene Psychotherapieausbildung. Wünschenswert sind Erfahrungen in der (Gruppen-) Therapie von Straftätern und/oder Suchtpatienten, in der Erstellung von gutachterlichen Stellungnahmen und Erfahrungen im Arbeiten in Institutionen (z. B. Maßregelvollzug, Justizvollzugsanstalten, Psychiatrisches Krankenhaus). 

Für alle Teammitglieder verbindlich ist die Teilnahme an regelmäßigen Fall- und Teamsupervisionen, Fortbildungen sowie die Bereitschaft zur transparenten Kooperation innerhalb eines individuellen Hilfenetzwerkes (insbesondere mit der Bewährungshilfe). Erforderlich ist ferner das Mittragen des diakonischen Auftrags.

Wir bieten:

  • interessante und sinnvolle Tätigkeit
  • gutes Betriebsklima
  • Familienbudget
  • Jahressonderzahlung (ähnlich Weihnachtsgeld)
  • sicherer Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmen
  • einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz
  • einen methodisch integrativen Ansatz bei grundsätzlich psychodynamischem Zugang zur Thematik
  • die Begleitung durch entsprechend erfahrene Teammitglieder
  • eine der Verantwortung entsprechende Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Bayern
  • eine sorgfältige Einarbeitung sowie regelmäßige Supervisions- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  •  Im Rahmen der Ausbildung zum Psychotherapeuten/Psychotherapeutin besteht zudem die Möglichkeit der Anerkennung der praktischen Tätigkeit für den Bereich Psychotherapie und Psychosomatik (600h)

Weitere Informationen:

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Psychotherapeutische Fachambulanz für Gewalt- und Sexualstraftäter, Evangelisches Hilfswerk München gemeinnützige GmbH, Bayerstr. 15, 80335 München, E-Mail: ps-fachambulanz(at)hilfswerk-muenchen.de

Weitere Details finden Sie unter http://www.hilfswerk-muenchen.de/freie-stellen.html

Für Fragen steht Ihnen die Leitung der Einrichtung, Herr Dr. Feil, gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Seite drucken